Bluetooth 4.1 offiziell angekündigt

1386267716_Android-Bluetooth

Die Bluetooth Special Interest Group hat aktuell Bluetooth 4.1 offiziell angekündigt. Mit dem neuen Protokoll sollen diverse Verbesserungen Einzug halten.

Wie die Versionsnummer bereits vermuten lässt, wird Bluetooth 4.1 die Version 4.0 erweitern bzw. im Detail verbessern. Die Chips sollen zukünftig besser mit LTE zusammenarbeiten und auch das Zeitintervall zum Aufrechterhalten einer Verbindung wird von den Herstellern variabel gestaltet werden können. Die höhere Datenübertragung von Bluetooth 4.1 soll vor allem Fitness-Gadgets, 3D-Brillen und anderem Zubehör zu Gute kommen, die deutlich mehr Daten in gleicher Zeit an Endgeräte übertragen können.

Die Bluetooth-Standard sollen weiterhin untereinander kompatibel bleiben, wann aber die ersten Geräte mit 4.1 kommen, ist derzeit noch unklar.

Bluetooth 4.1 Neuerungen

  • Zusammenspiel: Bluetooth 4.1 wurde entwickelt, um nahtlos und eng mit der neuesten Generation von Mobilfunktechnologien wie LTE zusammenzuarbeiten. So können Bluetooth- und LTE-Radios untereinander kommunizieren, um eine optimale Übertragung zu koordinieren und damit mögliche Interferenzen im Nahbandbereich zu reduzieren. Das Zusammenspiel der Technologien erfolgt automatisch, so dass der Nutzer ohne Aufwand den hohen Standard genießen kann, den er erwartet.
  • Bessere Verbindungen: Bluetooth 4.1 ermöglicht Herstellern eine größere Kontrolle über das Aufbauen und Aufrechterhalten von Bluetooth-Verbindungen, indem das Zeitintervall, sich wieder zu vernetzen, flexibel und variabel gestaltet werden kann. Auf diese Weise lassen sich Geräte automatisch wieder miteinanderverbinden, wenn sie sich in der Nähe befinden, was zu einem besseren Nutzererlebnis beiträgt. Verlässt der Anwender das Zimmer und betritt es einige Zeit später wieder, können sich zwei kürzlich benutzte Geräte wieder miteinander vernetzen, ohne dass der Anwender aktiv werden muss.
  • Verbesserter Datentransfer: Die Bluetooth Smart-Technologie unterstützt den Austausch von hohen Datenraten. So können beispielsweise Sensoren, die während einer Jogging-, Schwimm- oder Fahrradrunde Daten gesammelt haben, diese deutlich effizienter übertragen, sobald der Verbraucher wieder zu Hause angekommen ist.
Quelle bluetooth via smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware