Botmoji: Fragezeichen-Boxen via Twitter in Emoji übersetzen lassen

Kennt ihr das: Man bekommt eine Nachricht von einem Freund und am Ende von dieser Nachricht erscheint eine Box mit einem Fragezeichen?

Das bedeutet, dass ihr höchstwahrscheinlich ein Emoji geschickt bekommen habt, welches auf eurem Smartphone nicht unterstützt wird. Ein Problem, dem man als iPhone-Nutzer mit der aktuellsten Version nicht unbedingt begegnet, welches man als Android-Nutzer aber vielleicht kennt. Zumindest, wenn man kein Pixel oder Nexus mit der neuesten Android-Version und den aktuellsten Emoji besitzt.

Die Emojipedia hat daher einen neuen Twitter-Bot ins Leben gerufen, der Boxen mit einem Fragenzeichen in ein Emoji übersetzt. Man kann ihm den Inhalt mit der Box schicken und bekommt dann die Lösung mit Link zum Eintrag bei Emojipedia.

Den Bot könnt ihr auf Twitter unter @botmoji erreichen und auch folgen. Dort gibt es immer mal wieder Tweets mit neuen und unbekannten Emoji. Definitiv nicht die schlechteste Idee so ein Bot. Es kommen immer häufiger neue Emoji dazu und die Hersteller kommen mit dem Implementieren kaum noch hinterher. Außerdem gibt es da noch die zahlreichen Android-Versionen mit veralteten Emoji.

Der nächste Schritt wäre dann wohl noch eine umfangreiche Emoji-App, welche alle Emojis beinhaltet und euch direkt noch anzeigt, wie welches Emoji auf welcher der zahlreichen Plattformen dargestellt wird. Wird sicher auch irgendwann kommen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.