Couchfunk vereint Fernsehen und soziale Netzwerke

Über Google+ bin ich auf den Dienst Couchfunk aufmerksam geworden, welcher aus deutschen Landen stammt und Fernsehen mit  sozialen Netzwerken vereinen will. Neben einer Webanwendung, gibt es bereits Apps für das iPhone und iPad, leider schauen Android-Nutzer derzeit noch in die Röhre. Zumindest läuft die Webapp in Chrome für Android ganz gut.

Ich habe vor einer Ewigkeit bereits Miso vorgestellt und mit dem Titel „Sag mir was du schaust – Miso “Foursquare für Filme & Serien“ hab ich diese Art Dienst eigentlich ganz gut auf den Punkt getroffen. Couchfunk geht noch einen Schritt weiter, denn man kann hier nicht nur seinen Freunden mitteilen, was man gerade schaut, sondern auch Inhalte Kommentieren und live mitverfolgen, was andere zu aktuellen Sendungen sagen.

Ich habe mir den Dienst mal angeschaut und meine Eindrücke sind durchwachsen. Der Ansatz gefällt mir und auch die Optik ist ganz okay. Die Webapp läuft nicht sonderlich schnell, pusht dafür aber neue Einträge zu aktuellen Sendungen direkt online. Die fehlende Android-App ist natürlich schade, die iPad-App okay, aber auch noch nicht wirklich ausgereift.

Ich kann mich in eine Sendung einchecken und dies wird dann auch automatisch an Twitter geteilt. Irgendwie muss es auch möglich sein, dies auf Facebook zu teilen, ich habe aber keine Möglichkeit gefunden, in einen bestehenden Account ein Facebook-Konto einzubinden. Ebenso bin ich entweder total blind oder ich kann in der Webapp nicht mal ein Profilbild festlegen.

Ein Tweet, welcher zum „Check-in“ in eine Sendung dient, bietet alle wichtigen Infos, sowie einen Link. So muss das sein. Teile ich allerdings einen Kommentar zu einer Sendung über Twitter wird keine Info daran gehangen, nicht mal ein Hashtag. Wer z.B. eine Talkshow schaut und sich abfällig über die Beteiligten äußern möchte, hat ganz schnell mal auf Twitter Dinge wie „Ihr seid doch alle nicht ganz dicht“ stehen. :D Das ist nur ein Beispiel, nachbessern sollte man da dennoch unbedingt.

Generell ist in der iPad-App alles ziemlich klein. Die Schrift ist klein, die Eingabefenster und Checkboxen sind klein und nutzen fast nie den möglichen Platz. Man hat noch zu oft das Gefühl, es mit einem Beta-Dienst zu tun zu haben. Ich werde Couchfunk nutzen und weiterhin beobachten, einfach weil ich die Idee spannend finde und es viele Sendungen im deutschen TV gibt, bei denen es sicher Spaß machen kann, seinen Senf dazu abzugeben und die Meinungen anderer zu lesen.

Probiert den Dienst ruhig mal aus und hinterlasst eure Meinung dazu. Sollten euch Kritikpunkte auffallen, gibt es auch bei Couchfunk einen Supportbereich, in dem man Feedback hinterlassen kann.

TV.de Couchfunk Live TV
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.