Dolcer-DP300: Bluetooth-Lautsprecher von EasyAcc ausprobiert

Dolcer Dp300 Header

Diesen Sommer konnte ich den Anker SoundCore 2 testen, nun war ein weiterer Bluetooth-Lautsprecher eines Zubehör-Herstellers an der Reihe.

Über mehrere Wochen hinweg probierte ich diesmal den von EasyAcc vertriebenen Dolcer-DP300 aus. Ob dieser seinen Preis in Höhe von 59,99 Euro wert ist, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Design und Verarbeitung

Dolcer Dp300 Steuerung

Der Dolcer-DP300 wirkt mit seinem komplett in Schwarz gehaltenen Design sehr schick und deutlich hochwertiger als manch anderer Bluetooth-Lautsprecher für unter 100 Euro. Die Designsprache mit einem fast komplett die Front abdeckenden Metallgitter und einem sich darüber befindenden Plastik-Rand mit einer Hochglanzoptik gefällt mir erstaunlicherweise, obwohl ich üblicherweise matte Farben bevorzuge. Beim Dolcer-DP300 sammeln sich an dieser Stelle allerdings bei der Benutzung keinerlei Fingerabdrücke, sodass er stets schön ausschaut.

Gut gestaltet wurde auch das Bedienpanel, welches sich an der oberen Seite des Lautsprechers befindet. Neben einem drückbaren Power-Button finden sich hier vier Touch-Tasten für lauter, leiser, vor und zurück, wobei erstere mithilfe kleiner Erhebungen auch im Dunkeln ertastet werden können. Ist der Bluetooth-Lautsprecher angeschaltet, wird zudem rund um den Power-Button ein blaues Licht aktiv, das in meinen Augen ganz nett ausschaut. Die Tatsache, dass eine Deaktivierung nicht möglich ist, könnte aber den ein oder anderen stören.

Die beiden vorhandenen Anschlüsse, microUSB zum Aufladen und AUX für die optionale kabelgebundene Musikübertragung, wurden an der Rückseite positioniert und sind im Alltag daher nicht zu sehen. Unter anderem, da man hier auf eine Abdeckung verzichtet, ist der Dolcer-DP300 aber nicht IP-zertifiziert und somit eher für den Heimgebrauch geeignet. Natürlich kann er auch auf einer Terrasse verwendet werden, in der Nähe von Strand oder Wasser dürfte es allerdings kritisch werden.

Zu guter Letzt ist der Bluetooth-Lautsprecher wertig verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Dass damit auch ein höheres Gewicht von 786 Gramm einhergeht, ist nicht verwunderlich und sollte in Anbetracht der dadurch erzeugten Vorteile in Ordnung gehen.

Klang

Dolcer Dp300 Front

Nicht ganz so gut wie beim Design und der Verarbeitung kann der Dolcer-DP300 dann jedoch beim Sound abschneiden – dabei ist das gerade doch jene Disziplin, welche bei Lautsprechern selbstverständlich am wichtigsten ist. Defizite zeigt er beispielsweise auf, indem die beiden 10-Watt-Treiber übereinander anstatt nebeneinander positioniert wurden, sodass kein richtiger Stereo-Klang entsteht. Verglichen mit anderen (teilweise auch teureren) Modellen klingt der Bluetooth-Speaker daher wenig voluminös, flach und gleichzeitig auch etwas dumpf.

Letzteres ist der Fall, da beim Dolcer-DP300 vor allem die Tiefen und Mitten dominieren, wobei Bässe eher wummernd als akzentuiert wiedergegeben werden. Gerade bei Musik mit vielfältigem Instrumentaleinsatz zeigt dieses Klangbild seine Schwächen, für Hip-Hop oder elektronische Musik ist der Lautsprecher hingegen ideal geeignet.

So hat man üblicherweise im Preisbereich des Dolcer-DP300 die Wahl zwischen basslosen oder absolut übertrieben basslastigen Lautsprechern, was es schwer macht, einen Allrounder zu finden. Den stellt der Dolcer-DP300 zwar ebenfalls nicht dar, doch ist er vielfältiger einsetzbar als die bekannten Bassschleudern, welche man normalerweise für unter 60 Euro erhält. Hip-Hop, elektronische Musik und Podcasts schafft der Lautsprecher mit Bravour, mit Klassik und Indie in jeglicher Form sollte man ihn allerdings nicht zu oft nerven.

Zudem kann die Lautstärke sehr laut aufgedreht werden, ohne dass großartige Verzerrungen auftreten. Ein mittelgroßer Raum kann daher ohne Probleme mit dem Lautsprecher bespielt werden.

Und sonst noch?

Dolcer Dp300 Ports

  • EasyAcc gibt für den Dolcer-DP300 eine Laufzeit von bis zu 12 Stunden an, in der Realität konnte ich hingegen nur rund 7 Stunden erreichen. Das ist zwar deutlich weniger als versprochen, reicht aber dennoch selbst für einen längeren Tag aus.
  • Aufgeladen wird der Dolcer-DP300 über den vorhandenen microUSB-Anschluss, ein Kabel dafür liegt nicht bei.
  • Möchte man den Lautsprecher nicht per Bluetooth bespielen, kann ein Anschluss auch über den AUX-Eingang erfolgen. Die Tasten auf der Oberseite funktionieren in diesem Fall dann nicht mehr.
  • Ansonsten gelingt die Steuerung über die Touch-Steuerung allerdings sehr zuverlässig und intuitiv.

Fazit zum Dolcer-DP300

Dolcer Dp300 Fazit

Zusammengefasst macht EasyAcc beim Dolcer-DP300 einiges richtig, kann in der wichtigsten Disziplin aber leider nicht ganz so sehr überzeugen, wie man es sich eigentlich wünschen würde. Verarbeitung und Design sind top, die Akkulaufzeit mehr als zufriedenstellend und die Bedienung funktioniert über per Touch überaus zuverlässig. Die Sound-Abstimmung ist hingegen nicht ganz so gelungen, weshalb sich der Bluetooth-Lautsprecher nur für bestimmte Musikrichtungen empfiehlt.

Legt man viel Wert auf klare Höhen, kann dafür aber auf etwas Bass verzichten, ist der Anker SoundCore 2 eventuell die bessere Wahl, zumal er etwas kompakter und robuster daherkommt. Liebhaber eines knackigen Basses müssen sich ebenfalls nach einem anderen Modell umschauen, liegt der Dolcer-DP300 doch genau in der Mitte dieser beiden Extreme. Hip-Hop, elektronische Musik und auch Podcasts machen wirklich Spaß mit dem Lautsprecher, andere Musikrichtungen enttarnen den dumpfen Klang dann aber leider.

Mit einem Preis von 59,99 Euro liegt der Dolcer-DP300 in meinen Augen etwas zu nahe an den etwas hochwertigeren Produkten der JBL Flip oder Charge-Reihe, deren neuste Auskopplungen bereits für unter 100 Euro erhältlich sind. Möchte man jedoch nicht so viel ausgeben und sucht für kleines Geld einen möglichst universell einsetzbaren Allrounder, wird man beim Bluetooth-Lautsprecher von EasyAcc fündig.

Mit dem Promocode „EASDP300“ könnt ihr bei der Bestellung des Dolcer-DP300 15 Prozent sparen, sodass der Preis auf 50,99 Euro sinkt. Unter diesen Umständen kann ich zu einem Kauf raten, solange man nicht bereits ist, knapp das Doppelte für teurere Produkte auszugeben. Gültig ist der Promocode bis zum 30. Dezember 2017.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an EasyAcc, die uns den Dolcer-DP300 für diesen Test zur Verfügung gestellt haben!

Wertung des Autors

Niklas Jutzler bewertet Produkt oder Dienst mit 3.7 von 5 Punkten.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung