Ein Blick in die Zukunft – Ericsson mit LTE

Hardware

Der Schwedische Mobilfunkprofi Ericsson hat auf dem MWC 2010 eine Datenübertragung im 4G-Netz (LTE) gezeigt, welche einen Downstream von 1GB/s ermöglicht. Ericsson hält derzeit 25% aller LTE Patente und wird diesen Sektor weiter verstärken.

Welche Pläne Ericsson dabei für Deutschland hat, und welche LTE basierenden Geräte ins Portfolio rücken ist aber bisher noch unklar. Bei der Vorführung wurde komerzielle Ericsson-Hardware verwendet um 4 x 20 MHz mittels MIMO zu kombinieren.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.