Essential Phone: Andy Rubins High-End-Smartphone im GFXBench aufgetaucht

Unter der Flagge seines eigenen Unternehmens Essential Products wird Andy Rubin vermutlich bereits im Sommer ein eigenes Android-Smartphone veröffentlichen. Ein Eintrag im GFXBench bestätigte nun einige der technischen Daten, welche zuvor dank Gerüchten ans Tageslicht kamen.

Das Essential Phone, welches bereits auf einem von Andy Rubin veröffentlichten Bild zu sehen war, wird voraussichtlich diesen Sommer erscheinen und dann den aktuellen Flaggschiff-Smartphones von Samsung, LG und Co Konkurrenz machen. Bekannt war bereits, dass es mit einem fast randlosen Display erscheinen wird, nun scheint ein Eintrag im GFXBench weitere Details verraten zu haben.

Display im 80:41-Format?

Kamen schon das Samsung Galaxy S8 und das LG G6 mit längeren Displays als üblich auf den Markt, könnte auch das Essential Phone in die Länge gezogen worden sein. Die gelistete Auflösung von 2.560 x 1.312 Pixel spräche für ein Seitenverhältnis von 80:41, was fast an das 18:9-Panel des LG G6 herankäme.

Außerdem ist die Rede von einem Snapdragon 835, 4 GB Arbeitsspeicher und zwei Kameras mit 12 und 8 Megapixel. Etwas seltsam ist am Eintrag des Essential Phone noch die mit 18 Zoll viel zu groß ausfallende Displaydiagonale, an diesem Punkt fanden sich in der Vergangenheit aber schon öfters Fehlangaben im GFXBench. Ebenfalls ungewöhnlich: Der interne Speicher fasst nur 16 GB und ein Autofokus sowie ein SIM-Slot sollen ebenfalls fehlen.

Aufgrund der Besonderheiten im beim GFXBench gelisteten Datenblatt des Essential Phones, sollten die Informationen sicherlich etwas kritisch beäugt werden. Sie decken sich allerdings mit den Gerüchten und halten die Spannung auf das erste Gerät von Andy Rubins Firma so oder so auf einem hohen Niveau.

Quelle: GFXBench via: NotebookCheck

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.