Facebook rollt Stories-Funktion aus

Facebook scheint mit der Verteilung von Stories in der Haupt-App begonnen zu haben. Die Funktion ist aber noch nicht bei allen Nutzern verfügbar.

Nach Instagram, WhatsApp und dem Messenger, hat Facebook nun auch der App selbst eine Stories-Funktion spendiert. Der Snapchat-Klon ist also ab sofort in allen wichtigen Apps von Facebook verfügbar. Facebook Stories wird aktuell verteilt und ist noch nicht bei allen Nutzern eingetroffen. Bei mir zum Beispiel noch nicht.

Was ist Facebook Stories?

Im Grunde ist es die gleiche Funktion, die man von vielen anderen Diensten auch kennt. Ihr könnt ein Bild oder ein kurzes Video teilen und der Inhalt verschwindet dann nach 24 Stunden wieder. Die geteilten Inhalte der Freunde werden euch noch über der normalen Timeline angezeigt. Das sieht dann so aus:

Aktuell berichten übrigens immer mehr Nutzer über die Stories-Funktion in ihrer App. Der Rollout dürfte im Laufe des Tages und den kommenden Tagen stattfinden.

Es könnte helfen, wenn man die App auf Englisch nutzt, oder im Beta-Programm von Facebook ist. Bei uns ist die Funktion aufgetaucht, nachdem wir die Daten der App für Android gelöscht und uns neu eingeloggt haben. Probiert es bei Interesse einfach mal aus und hinterlasst einen Kommentar. Hier noch ein paar Screenshots:

Snapchat gerät unter Druck

Wenn man in sozialen Netzwerken aktiv ist, dann hat man ab sofort also 5 Kanäle, die man versorgen darf. Erst Snapchat, dann Instagram, dann WhatsApp, dann den Messenger und schließlich noch Facebook. Wobei WhatsApp und der Messenger eher privat genutzt werden dürften, da die Inhalte dort nicht öffentlich sind.

Ich bin mal gespannt, wie sich das in Zukunft entwickelt. Facebook macht aber im Moment richtig Druck und möchte den Nutzern auf allen eigenen Plattformen eine Alternative zu Snapchat bieten. Eine wird sich am Ende schon durchsetzen.

Ich persönlich habe übrigens die Erfahrung gemacht, das ist aber natürlich ein rein subjektiver Eindruck, dass die „großen“ Nutzer erst Snapchat befüllen und dann die Inhalte auf Instagram teilen. Viele in meinem Kreis sind aber auch gewechselt, weil sie bei Instagram mehr Nutzer erreichen. WhatsApp Status und Messenger Day wird bei mir so gut wie gar nicht genutzt und von mir auch nicht aktiv verfolgt.

Wie sieht das bei euch aus, welche Erfahrungen habt ihr hier so gemacht?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.