Amazon Fire TV: YouTube-App wird ab sofort abgeschaltet

Die YouTube-App auf dem Fire TV bzw. Fire TV Stick von Amazon wird ab sofort abgeschaltet. Das erfolgt einige Tage früher als angekündigt, ist aber nicht schlimm.

Amazon hat aktuell damit begonnen, den Zugang zur bisherigen YouTube-App auf seinen Fire-TV-Geräten zu verwehren. Ab sofort ist in der Regel nur noch ein einmaliger Start der bisherigen YouTube-App möglich, anschließend wird dem Nutzer der Zugang allerdings blockiert.

Das wurde bereits so angekündigt und liegt an einer Auseinandersetzung zwischen Google und Amazon. Eigentlich sollte der Zugang erst ab dem 01. Januar 2018 gesperrt werden.

Ein großes Problem ist das ausdrücklich nicht, denn Fire TV-Nutzer können seit Kurzem sowohl den Silk Browser, als auch den Firefox Browser auf ihren Geräten installieren. Über diese Browser kann dann die normale Webversion von YouTube problemlos genutzt werden.

Silk Browser
Preis: Kostenlos
Firefox für Fire TV
Preis: Kostenlos

Amazon schaltet die alte YouTube-App (die im Grunde auch nur ein Webview war) nicht nur ab, sondern schickt Nutzer per Hinweis sogar zu den neuen Fire-TV-Browsern.

Die Umsetzung gefällt mir und ist vollkommen selbsterklärend. Damit kann man als User denke ich sehr gut leben, denn die Nutzung von YouTube auf dem Fire TV ist so problemlos und komfortabel möglich.

Youtube Fire Tv Browser

Fire TV: Alexa sucht im Browser und Firefox-Support für Bookmarker27. Dezember 2017

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.