Fitbit: Unsere Smartwatch kommt bis Ende des Jahres

Fitbit Blaze

Fitbit CEO James Park hat in einem aktuellen Interview bestätigt, dass man „wie geplant“ eine Smartwatch bis Ende des Jahres zeigen möchte.

In den letzten Monaten gab es immer mal wieder Gerüchte zu einer Smartwatch von Fitbit und spätestens seit der Übernahme von Pebble ist klar, dass es Fitbit ernst meint. Im Mai haben wir die mutmaßliche Smartwatch von Fitbit dann das erste Mal gesehen. Es gab jedoch auch Berichte über Probleme bei der Entwicklung, die von Fitbit dementiert wurden. Intern gab es wohl mal das Ziel die Uhr im Frühjahr auf den Markt zu bringen, nun lautet die offizielle Aussage: Bis Ende 2017.

In einem Interview mit der Financial Times bestätigte James Park dieses Ziel und gab an, dass man es einhalten können wird. Die Smartwatch besitzt GPS, ist wasserdicht und verzichtet auf LTE für eine bessere Akkulaufzeit. Fitbit plant außerdem neue Sensoren, wobei man nicht verraten wollte welche das sein werden.

Dieses Interview ist sicher kein Zufall, denn vor etwas mehr als einem Monat gab es die Meldung, dass zahlreiche Mitarbeiter das Unternehmen verlassen haben und die verbliebenen nicht so richtig an das Projekt glauben. Ich denke Fitbit wird es auf dem Smartwatch-Markt schwer haben, vor allem im Weihnachtsgeschäft gegen die Apple Watch 3. Warten wir aber erst mal ab, was Fitbit so geplant hat.

So soll die erste Smartwatch (Codename: Higgs) aus dem Hause Fitbit aussehen:

via Neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.