Fusion Garage senkt den Preis des Grid 10 noch vor dem Marktstart um 200 Dollar

Etwa einen Monat ist die Ankündigung des Grid 10 von Fusion Garage jetzt her, das Unternehmen machte in den Wochen davor mit einer ziemlich imposanten Werbekampagne als Tablet Company, oder kurz TabCo, auf sich aufmerksam. Auf die Ankündigung folgten ziemlich schnell die ersten Eindrücke und dann wurde es ruhig. Man hat anscheinend etwas Tempo rausgenommen und konzentriert sich momentan lieber auf den Marktstart in den USA, diesen hat man wegen Problemen mit Flash auf den 1. Oktober verschoben.

Ohne groß die Werbetrommel zu rühren hat man aber noch eine weitere Neuigkeit parat, man wird den Preis um 200 US-Dollar senken, das günstigste Modell wird man somit für 299,- US-Dollar erwerben können. Gegenüber Engadget bestätigte Fusion Garage den Preisverfall, gab aber auch bekannt, dass man sowieso einen günstigeren Preis anvisiert hatte. Ich denke diese Entscheidung hat man vielmehr nach intensivem Beobachten des Marktes getroffen und ich würde mich mal aus dem Fenster lehnen und sagen, dass HPs Firesale des TouchPad da eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Informationen zu einem möglichen Launch in Europa, also Deutschland, stehen noch aus und vermutlich hängt das vom Erfolg des Grid 10 in den USA ab. Wäre das Grid 10 für diesen Preis eine Überlegung wert, oder würdet ihr lieber etwas mehr investieren und zu einem anderen Tablet greifen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.