Google Pay in Deutschland: Folgt nun auch Apple Pay?

Bezahlen mit Apple Pay

Es ist offiziell und wie erwartet kann man ab heute auch endlich Google Pay in Deutschland nutzen. Wird nun auch Apple Pay in Deutschland folgen?

Google Pay für Deutschland ist seit 11 Uhr offiziell, wobei sich dieser Schritt nun schon seit Wochen angedeutet hat. Es gibt sogar Nutzer, die Google Pay bereits in der Nacht aktivieren konnten, die meisten werden es aber am Vormittag gesehen haben.

Mobile Bezahlmöglichkeiten für das Smartphone gibt es schon länger bei uns, doch die großen Anbieter (Google Pay, Apple Pay und Samsung Pay) haben bisher einen Umweg um uns gemacht. Google ist nun der erste Anbieter auf dem deutschen Markt.

Google Pay: Was ist mit Sparkasse und Co?

Ich begrüße diesen Schritt, auch wenn das Angebot der Banken klein ist. Wird es wohl auch eine Weile bleiben und man darf nicht damit rechnen, dass da in 1-2 Wochen nun Sparkasse und Co folgen werden. Die großen Institute wollen ihr eigenes Süppchen im mobilen Bereich kochen und daran werden sie am Ende wohl auch scheitern.

Sie stehen nun nämlich vor einem Problem: Google Pay ist da und die kleineren Dienste nehmen das Angebot dankend an. Doch während sie auf den Android-Smartphone am Ende eine Chance haben könnten, so gibt es da noch die iPhone-Nutzer.

Hier gibt es nur Apple Pay und das wird früher oder später auch nach Deutschland kommen. Ich hoffe ehrlich gesagt, dass der Schritt von Google nun der Anreiz ist nicht länger zu warten und lieber mit weniger Partnern, als gar nicht vertreten zu sein.

Auf dem iPhone werden die Sparkasse und Co aber keine Chance haben, denn dort ist die Sache einfach: Geschlossener NFC-Chip und nur Apple darf diesen nutzen.

Apple Pay: Warten ist nicht klug

Ich hoffe aus dem Grund auch darauf, dass Apple hier nicht weiter den Außenseiter spielt und sich dem deutschen Markt verschließt. Entweder NFC-Chip öffnen, oder einfach mal Apple Pay mit wenigen Partnern anbieten. Was spricht dagegen, bei der Sparkasse und Volksbank wird man schon früher oder später folgen.

Google Pay war heute ein wichtiger Schritt, doch wenn sich mobiles Bezahlen mit dem Smartphone am Ende durchsetzen soll, dann benötigt man eben die Sparkasse und Co. Es geht nicht ohne die großen Anbieter und die werden vermutlich nicht einfach so bei Google Pay einsteigen, immerhin können sie den NFC-Chip bei Android nutzen.

Die beste Option für den deutschen Markt wäre daher meiner Meinung nach, wenn Apple so schnell es geht nachzieht und sich mit den gleichen Partnern wie Google im mobilen Bereich positioniert. Warten schadet am Ende auch nur Apple, denn wenn die großen Institute ihre Lösungen für Android parat haben, dann ist ihr Interesse an iOS nicht mehr so groß. Immerhin dominiert Android den Smartphone-Markt.

Das heißt nicht, dass sie Apple Pay komplett ignorieren werden, aber wenn sie mit einer Android-App über 80 Prozent der Nutzer abholen können, dann hat Apple so gut wie kein Druckmittel in der Hand. Ich glaube es ist daher nicht besonders klug die großen Anbieter in Deutschland mit ins Boot holen zu wollen. Lieber klein anfangen, dann eine gute Community aufbauen und dann wird der Druck schon irgendwann wachsen.

Apple Pay: Keine aktuellen Gerüchte

Die Nutzer nerven die großen Banken ja jetzt schon ständig, die Zahl der Mails und Tweets wird rasant zunehmen, wenn erst mal Apple Pay bei Anbietern die Comdirect offiziell verfügbar ist. Dann hat man nämlich keine Ausrede mehr.

Nach all den Gerüchten der letzten Jahre habe ich die Hoffnung an Google Pay oder Apple Pay in Deutschland fast verloren. Bei so gut wie jedem Event gibt es Gerüchte und es hat sich nie bewahrheitet. Doch nun ist Google Pay da und auch wenn es noch lange nicht perfekt ist, bei Interesse kann man es einfach nutzen.

Mein Tipp, und so handhabe ich das sowieso schon: Ein kostenloses Konto bei N26, dort etwas Geld für den Supermarkt und einen Kaffee in der Stadt lagern und einfach mal testen. Gegen die Kombination aus N26 mit App und nun Google Pay wirkt das Angebot meiner Bank (Volksbank) wie ein Angebot aus dem letzten Jahrhundert.

Google Pay Header
Google Pay: So bezahlt ihr mit dem Smartphone im Geschäft26. Juni 2018

Gerüchte bezüglich Apple Pay in Deutschland gibt es übrigens keine aktuellen. Und soweit ich weiß gab es nicht mal Hinweise vor der WWDC 2018. Doch von nun an ist eine Ankündigung bei jedem Konferenzgespräch (nach den Quartalszahlen) möglich. Apple könnte aber auch die Bühne bei der iPhone-Keynote (September) nutzen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und ich bin nun ein bisschen neidisch, da ich ein iPhone und eine Apple Watch als Kombination nutze. Mir bleibt also nur Apple Pay. Spätestens jetzt muss Apple aber reagieren und ich hoffe, dass man sich nicht weiter ausruht.

Für Apple würde der deutsche Markt vielleicht keinen besonders großen Unterschied machen, aber für uns in Deutschland wäre eine Kombination aus Apple und Google im Mobile-Payment-Bereich ein Mehrwert. Achja, Samsung Pay ist natürlich auch herzlich willkommen, immerhin gibt es auch einige Besitzer mit einer Gear-Smartwatch und dort gibt es kein Google Pay. Samsung traue ich aber zu, dass sie zeitnah folgen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.