Google Coach soll ein neuer Assistent für Fitness werden

Fossil Q Control Test8
Fossil Q Control mit Google Fit

Google arbeitet anscheinend an einem neuen Assistenten für Fitness, der auf den Namen „Google Coach“ hören könnte. Er könnte Google Fit ersetzen.

Bei Android Police hat man erfahren, dass Google an einem neuen Assistenten für Fitness arbeitet, der aktuell auf den Namen „Google Coach“ hört – am Ende aber auch anders heißen könnte. Der Google Coach soll mehr Funktionen als Google Fit erhalten und Daten nicht nur aufzeichnen, sondern dann auch personalisierte Vorschläge für Pläne und Co geben. Quasi ein Google Assistant für Fitness.

Der Google Coach soll dann basierend auf euren Interessen und Zielen zum Beispiel lokale Vorschläge für Essen machen. Welches Restaurant passt gerade zu eurer Diät, oder es gibt einen Vorschlag für ein Essen daheim und die passende Einkaufsliste an Produkten dazu. Der Google Coach soll nicht nur die sportliche Aktivität beherrschen, auch die Ernährung scheint in diesen Dienst integriert worden zu sein.

Google Coach: Start mit Wear OS

Und damit man nicht ständig neue Benachrichtigungen bekommt (Iss dies, lauf mehr Schritte, …) scheint es von Zeit zu Zeit einen Hinweis zu geben, der allgemein die Tipps zusammenfasst. Los geht es anscheinend mit einer App für Wear OS, der Fokus liegt auf den Smartwatches. Google plant ja angeblich auch eigene Modelle für Herbst. Gut möglich, dass man den Google Coach (exklusiv?) mit diesen einführen möchte.

Man wird die Daten aber natürlich auch am Smartphone einsehen können und Google wird den Coach dann nach und nach auf weitere Plattformen, wie zum Beispiel auf die Home-Geräte, bringen. Klingt interessant und würde die Smartwatches mit Wear OS definitiv wieder interessanter machen. Apple konzentriert sich bei der Watch immerhin auch auf Fitness und auch Samsung macht das bei Tizen für die Galaxy Watch.

Doch Google besitzt mittlerweile auch selbst ein großes Ökosystem und könnte zum Beispiel auch die smarten Displays mit Assistant nutzen. Unterwegs wird die Aktivität aufgezeichnet, dann gibt es einen Vorschlag für ein Essen und die Einkaufsliste ans Smartphone. Auf dem Gadget mit smartem Display wird man dann beim Kochen in der Küche begleitet. Klingt für mich nach einen durchaus attraktiven Konzept.

Aktuell ist es noch ein Gerücht, wenn auch von einer zuverlässigen Quelle. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Google den Coach jedoch dann auf dem Oktober-Event und zusammen mit neuen Pixel-Smartwatches vorstellen wird. Mal schauen, ob der Dienst dann aber vielleicht auch erst mal exklusiv für diese angeboten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.