Daydream: Google öffnet Plattform für alle Entwickler

Während Google zum Start nur mit ausgewählten Entwicklern für Daydream zusammengearbeitet hat, wird man die Plattform nun weiter öffnen.

In Zukunft sollen alle Entwickler die Möglichkeit haben, um ihre App für Daydream anzupassen und direkt bei Google einzureichen. Daydream ist die VR-Plattform von Google, sie debütierte vergangenes Jahr mit dem Pixel (XL). Google verkauft seit dem ein passendes Headset, das Daydream View, welches wir hier getestet haben.

Google Daydream: Diese Android-Smartphones werden unterstützt6. Januar 2017

Die spannende Frage wird nun lauten: Kann die Google Daydream-Plattform 2017 durchstarten? Das Unternehmen meint es ernst und hat sich unter anderem auch einen ehemaligen Designer der HTC Vive geschnappt. Damit Daydream aber eine Chance hat benötigt es wesentlich mehr kompatible Smartphones und Inhalte für die virtuelle Realität. Google könnte außerdem ruhig ein bisschen mehr Werbung machen, denn VR ist noch nicht auf dem Massenmarkt angekommen.

Quelle TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.