Google entfernt Now-Branding

Google scheint sich in Zukunft vom Now-Branding zu verabschieden und Platz für den Assistant zu machen. Darauf deutet eine Beta der Google-App hin.

Im Mai präsentierte Google den Assistant und wird dem Dienst in Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit schenken. Es sieht ganz so aus, als ob das Now-Branding dafür weichen muss. Zumindest wurde es in der neuen Beta der Google-App laut Android Police entfernt (mit Ausnahme einer Stelle – wohl ein Fehler).

google-now-ende-screen

Aus den „Google Now Karten“ wird der Feed und aus „Now On Tap“ wird die Display-Suche. Vermutlich möchte Google „Now“ und „Assistant“ nicht co-existieren lassen und hat sich daher für eine Änderung der Bezeichnung entschieden. Keine große Sache, die App selbst hat sich nicht verändert und kann wie gewohnt ganz normal weiter genutzt werden. Ich bin mir sicher, dass wir dazu aber in ein paar Tagen, auf dem Google-Event am 4. Oktober, weitere Informationen bekommen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 61: Retro-Feeling zu Weihnachten in Devs & Geeks

Medion Akoya P15648 ab 12. Dezember für 599 Euro bei Aldi Süd erhältlich in Computer und Co.

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Rewe in Schnäppchen

backFlip 49/2019: VW ID.4 Preis und MediaMarkt-Aktion in News

Tesla: Kostenpflichtiges Abo-Modell ab 2020 in Mobilität

Apple Mac Pro und Pro Display nächste Woche in Computer und Co.

Umidigi A3S: Günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 10 vorgestellt in Smartphones

Ab 12. Dezember: Aldi verkauft intelligenten Saugroboter für 299 Euro in Smart Home

Tesla Model 3: Mein erster Eindruck in Mobilität

Sony PS5: DualShock 5 Controller wohl mit vielen Funktionen in Gaming