Google entfernt Now-Branding

Hardware

Google scheint sich in Zukunft vom Now-Branding zu verabschieden und Platz für den Assistant zu machen. Darauf deutet eine Beta der Google-App hin.

Im Mai präsentierte Google den Assistant und wird dem Dienst in Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit schenken. Es sieht ganz so aus, als ob das Now-Branding dafür weichen muss. Zumindest wurde es in der neuen Beta der Google-App laut Android Police entfernt (mit Ausnahme einer Stelle – wohl ein Fehler).

Aus den „Google Now Karten” wird der Feed und aus „Now On Tap” wird die Display-Suche. Vermutlich möchte Google „Now” und „Assistant” nicht co-existieren lassen und hat sich daher für eine Änderung der Bezeichnung entschieden. Keine große Sache, die App selbst hat sich nicht verändert und kann wie gewohnt ganz normal weiter genutzt werden. Ich bin mir sicher, dass wir dazu aber in ein paar Tagen, auf dem Google-Event am 4. Oktober, weitere Informationen bekommen werden.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.