Google Inbox für alle Nutzer offen

google inbox

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O hat Google die E-Mail-App Inbox für alle Nutzer freigegeben. Bisher setzt das Unternehmen auf ein Einladungssystem. Neu hinzugekommen sind zudem aktuell Signaturen, Notizen aus Keep, schnelles Löschen und auch die Möglichkeit, das Senden rückgängig zu machen. Die App an sich sollte bekannt sein, wem sie nichts sagt, der klickt sich einfach kurz in den Beitrag vom Oktober 2014. Kurz gesagt: Ein intelligenter E-Mail-Dienst, der auf Gmail aufsetzt und einige Komfortfunktionen mitbringt.

Ich werde damit einfach nicht warm und hoffe, dass Google die Funktionen zum Planen von Mails auch irgendwann in Gmail packt. Wie schaut das bei euch aus?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.