Google arbeitet an zwei Nexus-Smartwatches

Bei Google arbeitet man nicht nur an zwei neuen Nexus-Smartphones, es soll 2016 auch zwei Smartwatches, inklusive Nexus-Branding, zu sehen geben.

Es gibt mal wieder neue Details zum kommenden Nexus-Lineup von Google und sie werden uns wieder von Android Police geliefert. Heute geht es allerdings nicht um die kommenden Smartphones, zu denen es gestern neue Details gab, heute haben wir auch erstmals Informationen zu zwei neuen Smartwatches.

Angelfish

Das erste Modell soll auf den Codenamen Angelfish hören und eine Mischung aus Motorola Moto 360 und LG Watch Urbane sein. Es wird als großes und rundes Modell mit drei Knöpfen und einer Krone beschrieben. Es soll recht groß sein. Android Police spricht von einem Display wie bei der großen Moto 360 und einer Dicke wie bei der Watch Urbane. Als Farbe ist ein mattes Dunkelgrau geplant.

Es ist davon auszugehen, dass Google die Smartwatch mit einem Pulsmesser, GPS und vermutlich auch LTE auf den Markt bringen wird. Das Modell soll eine Art sportlichen Look haben und als „eigenständige“ Smartwatch vermarktet werden.

Swordfish

Das zweite Modell soll kleiner und dünner sein, bei Android Police vergleicht man es mit der Pebble Time Round. Jedoch ohne den massiven Displayrand. Dafür gibt es einen einzelnen Knopf an der Seite, der wie der von der Apple Watch beschrieben wird. GPS und LTE fehlen hier und vermutlich auch ein Pulsmesser.

Die kleine Smartwatch soll mit den neuen MODE-Armbändern kompatibel sein, das große Modell aber nicht. Google scheint außerdem auch an neuen Watchfaces zu arbeiten und es wird spannend zu sehen, ob man Android Wear 2.0 noch um weitere und womöglich auch exklusive Funktionen für die Modelle erweitern wird.

Nexus-Branding

Der Google Assistant soll eine große Rolle bei der Vermarktung der neuen Modelle mit Nexus-Branding spielen. Auf die Frage nach dem „Warum?“ gibt es keine Antwort, bei Google scheint man mit der Entwicklung der Smartwatches mit Android Wear aber anscheinend nicht ganz zufrieden zu sein.

Noch ist unklar, wann Google seine ersten zwei Smartwatches zeigen wird, man ist sich bei Android Police aber sicher, dass man das tun wird. Man geht auch davon aus, dass man die neuen Modelle gemeinsam mit den neuen Nexus-Smartphones vermarkten wird, wird sie aber wahrscheinlich nicht gemeinsam präsentieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.