Google Pixel 6a im Test: Die Neuauflage des Bestsellers

Google Pixel 6a Hand Header

Google wirbt zwar gerne mit den Pixel-Flaggschiffen und die Pixel 6-Reihe kommt auch sehr gut an, aber die Bestseller der letzten Jahre waren die a-Modelle. Die sind günstiger und sprechen eine breite Masse an. Und da sich die Pixel 6-Reihe gut verkauft, hofft Google natürlich, dass das Pixel 6a genau hier weitermacht.

Das Google Pixel 6a wurde übrigens schon im Mai auf der I/O offiziell vorgestellt.

Google Pixel 6a: Die Spezifikationen

  • Hersteller: Google
  • Modellbezeichnung: Pixel 6a
  • Preis: ab 459 Euro
  • Verfügbar: ab Sommer 2022
  • Größe: 152,2 x 71,8 x 8,9 mm
  • Gewicht inklusive Akku: 178 g
  • Betriebssystem: Android 12
  • Akku: 4410 mAh
  • Display: 6,1″ (OLED, 60 Hz, FHD+)
  • Kamera: Dual-Kamera (12 + 12 MP)
  • Speicher: 128 GB
  • CPU: Google Tensor
  • RAM: 6 GB

Das sind nicht alle Spezifikationen des Google Pixel 6a. Auf der offiziellen Webseite von Google bekommt ihr mehr Informationen zum neuen Android-Smartphone.

Google Pixel 6a: Test als Video

Google Pixel 6a: 10 Stichpunkte

  • Das Google Pixel 6a fühlt sich wie ein Gerät der 6er-Reihe an, es gibt den Kamerastreifen, der erhöht ist, es gibt die duale Optik mit zwei Farben hinten, einen matten Rahmen aus Aluminium, aber es ist eine Ecke kompakter und auch etwas leichter, als das normale Google Pixel 6. Als jemand, der ein normales iPhone 13 Pro nutzt, mag ich die Größe (sind sehr ähnlich), haptisch das für mich beste Modell der aktuellen Pixel-Reihe.
  • Google hat ein solides OLED-Display eingekauft, was aber im Bereich von unter 80 Prozent nicht besonders hell wird. Es kann nicht mit den Panels in den normalen Modellen mithalten, denn es kommt auch nur mit 60 Hz daher. Bei fast 500 Euro hätte ich ein besseres OLED-Panel mit mindestens 90 Hz erwartet, im Optimalfall das aus dem normalen Pixel 6. Mit gefällt, dass es komplett flach ist, aber der Rand ist nicht so schön symmetrisch und unten etwas dick.

Google Pixel 6a App Android Header

  • Die Dual-Kamera ist für diese Preisklasse solide, es gibt die bekannte Kamera der alten Pixel-Modelle mit 12,2 Megapixel. Google holt viel mit Software raus, aber die Konkurrenz hat in der Mittelklasse aufgeholt und man hebt sich nicht mehr ab. Man hätte ruhig wieder die Hauptkamera der normalen Modelle verbauen dürfen, tut man aber nicht. Die Ultraweitwinkel-Aufnahmen sind übrigens gut, da liefern das Pixel 6 und Pixel 6 Pro auch nicht besser ab. Einen Zoom oder sowas gibt es nicht.
  • Mit der Performance bin ich durchaus zufrieden, aber es ist aktuell das einzige Modell mit 60 Hz in meinem Testzyklus, denn selbst in der Mittelklasse haben sich die 90 oder sogar 120 Hz schon durchgesetzt. Dadurch fühlt sich das Pixel 6a hier und da nicht so flüssig an. Fällt einem nicht auf, wenn man von 60 Hz kommt, wollte ich aber erwähnt haben. Ach, und 6 GB RAM sind in der heutigen Zeit auch nicht mehr zeitgemäß bei 400+ Euro, da sollten es schon 8 GB sein.

Google Pixel 6a Back

  • Mit der Akkulaufzeit war ich in den ersten Tagen zufrieden, aber ich kam nicht immer über den Tag, denn da mir das Panel im mittleren Bereich zu dunkel ist, habe ich das Pixel 6a kurzerhand mit 100 Prozent Helligkeit genutzt. Das geht auf den Akku, das weiß ich. Mit 70 Prozent Helligkeit käme ich gut aus, das habe ich auch mal getestet, aber wie gesagt, dann wäre mir das Display zu dunkel.
  • Der Fingerabdrucksensor im Pixel 6 (Pro) ist nicht der beste, daher hat Google für das Pixel 6a einen anderen Sensor eingekauft. Der funktioniert gefühlt etwas zuverlässiger, aber ist ebenfalls recht langsam. Nicht tragisch, aber man ist auch in dieser Preisklasse schon mehr gewohnt.
  • Bei Pixel-Smartphones lobe ich gerne den Vibrationsmotor, denn da kauft Google seit Beginn gute Technik ein. Das Pixel 6a ist da keine Ausnahme, gefällt mir gut und ist mir tatsächlich wichtig. Eine angenehme Vibration als Feedback macht viel aus, das passt.

Google Pixel 6a Hand Apps

  • Die Stereo-Lautsprecher waren mal ein Markenzeichen der Pixel-Reihe, aber das ist lange vorbei. Jetzt sind sie eher normal und ordnen sich irgendwo im Mittelfeld ein. Der untere Speaker klingt ganz gut und ist sehr laut, der Speaker in der Hörmuschel aber wie erwartet nicht. Reicht aber aus und mir ist für unter 500 Euro kein Modell bekannt, was das besser macht.
  • Android 12 ist natürlich vorinstalliert, dazu gibt es die Pixel-Oberfläche von Google. Die gefällt mir derzeit am besten, wenn es um Android-Oberflächen geht. Clean, schnell, minimalistisch, schön. Die Update-Politik mit 3 Major-Updates und 5 Jahren für die Sicherheit finde ich beim Pixel 6a okay, das reicht aus, da bieten andere manchmal sogar nur ein Update. Beim Pixel 6 (Pro) erwarte ich mehr, aber hier kann ich damit leben, dass nach Android 15 Schluss ist, man aber noch zwei Jahre mehr Sicherheit bekommt.
  • Sonstige Dinge: Es gibt kein kabelloses Laden, die Frontkamera ist okay, Google holt aber viel mit Software heraus, es gibt eine Dual-SIM-Funktion via eSIM, es gibt Wi-Fi 6E (für diese Preisklasse sehr ungewöhnlich), es gibt Bluetooth 5.2, es gibt eine IP67-Zertifizierung und den Titan M2-Sicherheitskoprozessor.

Google Pixel 6a Display

Google Pixel 6a: Mein Fazit

Mit Blick auf die Haptik ist das Google Pixel 6a mein Favorit der Pixel-Reihe, es liegt gut in der Hand und fühlt sich allgemein sehr gut an. Hier und da findet man bei Google auch ungewöhnlich gute Features, wie Wi-Fi 6E oder eine IP-Zertifizierung.

Ganz zu schweigen von 5 Jahren Support bei den Sicherheitsupdates.

Allerdings gibt es ein eher bescheidenes Display und leider nicht die Hauptkamera der Pixel 6-Reihe, das hätte ich noch optimiert. Vor allem die 60 Hz stören mich im Jahr 2022 dann doch, denn in dieser Preisklasse findet man oft schon 120 Hz.

Das 90 Hz-Panel des Pixel 6 hätte ich bei fast 500 Euro durchaus erwartet.

Google Pixel 6a Kamera

Womit ich bei meinem „Problem“ wäre: Das normale Google Pixel 6 kostet nur noch um die 500 Euro, nach der Ankündigung des Pixel 7 ist der Preis gefallen. Je nach Tag zahlt man bei Amazon nur noch um die 520 Euro für das Google Pixel 6.

Mit gefällt zwar, dass das Google Pixel 6a kompakter ist, aber ich würde das Pixel 6 dennoch vorziehen und die (ungefähr) 50 Euro Aufpreis zahlen. Besseres Display, bessere Hauptkamera, mehr RAM, kabelloses Laden, da würde ich nicht überlegen.

Bei diesem Preisunterschied ist das Google Pixel 6 die bessere Wahl.

Google Pixel 6a Vs 6

Mal schauen, wie sich das langfristig einpendelt und wohin der Preis des Pixel 6a im Handel wandert. Aktuell ist er aber meiner Meinung nach zu hoch. Falls das Pixel 6 sich bei etwa 500 Euro einpendelt, dann müsste das Pixel 6a auf 400 Euro runter.

Doch ich will ganz ehrlich sein: Für das bessere Display, die bessere Kamera und Qi würde ich auch dann das Pixel 6 kaufen. Für mich ist das Pixel 6a in diesem Jahr nur bedingt eine Empfehlung. Vor allem zur UVP finde ich es nicht sehr attraktiv.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden15 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Ferdi 🏅

    Ein sehr interessantes Gerät danke für den Bericht

    1. max 💎

      Aber nicht annähernd ein Killergerät

  2. Arjoma ☀️

    Oh, mir war gar nicht klar, dass das Gerät so schlecht ausgestattet ist! Das ist ja wirklich mal ziemlich unattraktiv.

    Vielleicht sollte ich noch mal Vergleichstests z. B. mit dem Nothing Phone anschauen im ähnlichen Preisbereich. Sieht besser aus, 120Hz, Qi, mindestens 8 GB RAM… Bekommt man nicht sogar die selbe Anzahl Updates (nur ein Jahr weniger Sicherheitspatches?)

  3. Guido 🪴

    Wäre dir das Galaxy S22 aktuell den Aufpreis zum Pixel 6 für jemanden wert, der vom Pixel 3 kommt und damit, mit Ausnahme des nun ausgelaufenen Softwaresupports, ganz zufrieden ist?

    1. Hugo ☀️

      Wenn mit deinem Pixel 3 zufrieden bist und weiterhin aktuelle Software haben möchtest installiere dir eine Customfirmware. Alles andere wäre um ehrlich zu sein nur Geldverschwendung, vorausgesetzt du bist an zufrieden mit dem Pixel 3 und dies hast ja schon selbst erwähnt.

    2. Da der Support gerade erst ausgelaufen ist, würde ich vielleicht sogar einfach mal 2023 abwarten. Bald kommt die Pixel 7-Reihe und falls du noch zufrieden bist und damit leben kannst, dass du ein paar Monate keine Sicherheitsupdates hast, dann kommt sicher auch wieder ein Pixel 7a.

      Ich habe gesehen, dass die Kritik von mir auch von anderen Testern so empfunden wird und gehe mal davon aus, dass Google den Preis des 6a zügig senken wird und das beim 7a besser macht.

      1. Guido 🪴

        Custom-ROMs sind leider keine Option (ist nicht für mich).
        Ja stimmt, das 6er ist ja auch nicht mehr nagelneu, da kann man vermutlich wirklich noch ein paar Monate warten und sich dann entscheiden.
        Danke

      2. Matze74 🍀

        Paar Monate ohne Sicherheitsupdates???
        Meinst du, das ist echt nur Kundenverarsche?
        Soll man sich so in persönliche Konten einloggen, auch in Bankkonten?
        Bitte um Insiderwissen – danke im voraus.

  4. max 💎

    Kein kabelloses Laden im Jahr 2022 und dann noch 459€ haben wollen? Und tschüss!

  5. Kölner 🍀

    Es gibt nur einen einzigen Grund das 6a zu kaufen. Wenn jeder gesparte mm zählt.

  6. Hans 🪴

    Ich verwende das Pixel 6 seit es raus gekommen ist und muss sagen dass ich ständig Probleme mit dem Telefonieren habe. Das Handy hat so einen schlechten Empfang dass ich immer wieder Leute nicht verstehe oder sie mich nicht verstehen. Das kommt vor allem vor wenn ich Zuhause bin, das ist mir aber mit noch keinem anderen Telefon passiert (auch Bekannte haben kein Problem bei mir zu telefonieren).
    Meistens telefoniere ich dann einfach über WhatsApp weiter.
    Für mich wäre interessant ob das ein Problem mit dem Tensor Chip ist und dass so auch bei den weiteren Telefonen auftritt (Pixel 7…)

    1. Philipp 🌟

      Aktiviere doch mal Voice over Wifi, dann läuft das Gespräch über WLAN.

      1. Hans 🪴

        Danke für die Info. Leider unterstützt mein Provider das nicht.

  7. ЅΔΜ! 🍀

    Pixel 6a vs Nothing Phone 1
    Gewinner Nothing Phone ganz klar!
    120Hz,Qi & die LED Rückseite Beleuchtung das reicht schon, Pixel nackt. 🤭🤣🤣🤣

    1. Skox 🍀

      Definitiv. Google ruht sich zu sehr auf die sehr gute Kamera (bzw die Software dahinter) aus.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.