Google Play Books für Android: Neues Update kickt PDF-Upload

Google Play Books

Seit Mai dieses Jahres kann jeder Google-Nutzer 1.000 EPUB oder PDF kostenfrei bei Google Play speichern und seit letzter Woche war dies auch über die Android-App möglich, jetzt rudert Google zurück.

Mit dem neuesten Update auf Version 3.1.23 von Google Play Books für Android ist es nun nicht mehr möglich, seine eigenen PDF-Dateien direkt von seinem Android-Gerät hochzuladen. Die Funktion wurde, warum auch immer, von Google erstmal wieder entfernt. EPUB-Dateien kann man weiterhin direkt aus der App hochladen. Wer das gleiche mit PDFs machen möchte, kann diese in der Google Play Books Webversion weiterhin hochladen oder aus Google Drive importieren und auf diese über die diversen Play-Apps oder den Webbrowser direkt zugreifen.

Wem die mobile PDF-Upload-Funktion aus der App heraus wichtig ist, der sollte sich das nächste erstmal Update sparen. Wer es aus Versehen bereits eingespielt hat, der kann sich die APK-Datei der vorherigen Version hierhier oder hier herunterladen und installieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte