Google Stadia: Gaming-Dienst ist offiziell

Google Stadia Logo Header

Google hat heute wie erwartet seinen Gaming-Dienst vorgestellt. Er hört auf den Namen „Stadia“ und soll noch 2019 starten. Zum Start soll der Dienst auf PCs, Laptops, Tablets und Smartphones verfügbar sein, man konnte also keinen der großen Konsolenhersteller mit ins Boot holen. Doch die benötigt es auch nicht.

Google Stadia benötigt nämlich keine teure Hardware, ein Google Pixel 3 XL reicht aus, um Assassins Creed Odyssey zu spielen. Auf der GDC-Keynote demonstrierte Google, wie man zwischen einem Laptop, einem Smartphone, Tablet und TV wechseln kann. Man spielt dort weiter, wo man aufgehört hat.

Das Datencenter von Google ist die „Plattform“ für den Dienst. Theoretisch gibt dank der Cloud sogar mehr Power als mit einer PS4 Pro oder Xbox One X.

Google präsentiert Stadia-Controller

Das Ziel ist es, dass man den Controller nutzt, den man bereits daheim hat und das Gerät nutzt, welches vor einem steht. Google möchte so viele Geräte wie möglich unterstützen, hat auf dem Event aber auch noch einen eigene Google Controller vorgestellt, der ein paar Vorteile für Stadia mitbringt.

Funfact: Selbst in den Controller hat man den Google Assistant eingebaut.

Google Stadia Controller

Zum Start gibt es direkt eine 4K-Auflösung mit 60 fps, in Zukunft will man sogar 8K mit 120 fps unterstützen. Stadia unterstützt Unity und die Unreal Engine und Google ist flexibel, man kann jederzeit neue Partner hinzufügen. Weitere Details gibt es auf der offiziellen Preview-Webseite von Stadia.

Klingt interessant und ich bin gespannt, was da noch an Streamingdiensten im Gamingbereich auf uns zukommen wird. Microsoft präsentierte seine Idee auch erst vor ein paar Tagen. Diese Entwicklung dürfte die Branche in den nächsten Jahren massiv verändern und Google hat das Potenzial erkannt und genutzt.

Nun bin ich auf die Konkurrenz gespannt und wir müssen erst mal schauen, wie sich Google die finalen Details vorstellt. Wir haben bisher nur eine Preview und ein paar Informationen zu Stadia bekommen, es fehlt noch der Preis.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.