Google veröffentlicht Geschäftsergebnis für Q4-2014

google_header

Nach Samsung, Apple und LG hat auch Google sein Geschäftsergebnis für das vierte Quartal 2014 vorgelegt. Dies kann sich durchaus sehen lassen, konnte aber die Erwartungen der Anleger nicht ganz erfüllen.

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass Google sowohl den Umsatz, als auch den Gewinn in Q4-2014 bzw. im gesamten Jahr steigern konnte. Ganze 18,1 Milliarden US-Dollar setzt man um, bei einem Gewinn von 4,76 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal lag der Gewinn bei 3,38 Milliarden US-Dollar, ein deutlicher Anstieg ist also zu verzeichnen. Schaut man sich das gesamte Geschäftsjahr 2014 an, kann Google auf ein Wachstum von 19 Prozent zurückblicken.

Bei Google stammen weiterhin 89 Prozent des Umsatzes aus den Werbeeinnahmen, wobei satte 69 Prozent auf eigenen und ca. 20 Prozent auf den Webseiten von AdSense-Partnern generiert werden. Dies sollte man als Nutzer nie aus den Augen verlieren, aber auch für Investoren ist dies aufgrund der gedämpften Wachstumsaussichten nicht unwichtig. Der Werbepreis sank 2014 erneut, diesmal um 8 Prozent. Google konnte dies zwar durch eine um 14 Prozent erhöhte Klickrate auf Werbung abfangen, aber ein Trend, der es zukünftig nötig machen wird, die Klickrate weiter zu steigern, ist zu erkennen.

Die übrigen 11 Prozent der Einnahmen stammen zu einem großen Teil aus dem Google Play Store und der Hardware-Sparte. Das Cloudgeschäft scheint weiterhin eine untergeordnete Rolle zu spielen. Google hat satte 64,4 Milliarden US-Dollar an Barreserven, ist also solide aufgestellt. Global gesehen beschäftigt Google aktuell 53.600 Mitarbeiter in Vollzeit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.