Hack: iPad Pro mit 3D Touch und „Peek and Pop“

Hardware

Das iPad Pro ist das aktuelle Tablet-Top-Modell bei Apple, umso verwunderlicher ist es, dass man diesem Gerät in der ersten Generation kein 3D Touch spendiert hat. Apple geht wohl davon aus, dass man die drucksensitiven Arbeiten vor allem mit dem Apple Pencil erledigen wird. Durchaus möglich, warum man dann aber 3D Touch und „Peek and Pop“ nicht wenigstens im Zusammenhang mit der Stifteingabe aktiviert hat, ist fraglich. Das hat sich auch „Hamza Sood“ gedacht und kurzerhand einen kleinen Hack programmiert, der auf dem iPad Pro 3D Touch zeigt. Hamza hatte in der Vergangenheit bereits Custom Watchfaces auf die Apple Watch gebracht,

[tweet 668931560687693825]

Im Grunde wird hier einfach nur der Druck des Pencil ausgelesen und in entsprechende 3D-Touch-Befehle umgewandelt. Die entsprechende Demo-App benötigt keinen Jailbreak und deren Quellcode kann bei Github eingesehen werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Apple diese Lösung irgendwann auch offiziell implementiert, denn sie erscheint mir einfach zu nützlich, als, dass man sie dauerhaft weglassen könnte.

via 9to5mac


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.