Instagram: Beide Co-Founder verlassen Facebook

Instagram

Instagram verliert auf einen Schlag gleich beide Co-Founder, die seit 2010 an der App arbeiten und diese 2012 erfolgreich an Facebook verkauften. Wie schon bei den WhatsApp-Gründern Jan Koum und Brian Acton dürfte diese Entscheidung in Differenzen über die zukünftige Ausrichtung des Dienstes begründet sein.

Die beiden Instagram-Gründer Kevin Systrom und Mike Krieger haben sich dazu entschlossen Facebook zu verlassen. Sechs Jahre leitete Systrom als CEO nun schon die weitere Entwicklung des Dienstes unter der Aufsicht von Facebook – nun ist Schluss damit. Wie er in einem eigenen Statement bekanntgab, werden er und Krieger erst einmal eine Pause einlegen und danach ihre Kreativität neu erkunden.

Ein Grund für den Abgang der beiden Instagram-Gründer wurde natürlich nicht kommuniziert. Wie so häufig dürften aber Differenzen über die strategische Ausrichtung der Plattform maßgeblich für die Entscheidung gewesen sein. Spannend dürfte daher werden, in welche Richtung sich Instagram nun entwickeln wird. Genügend Werbung ist in der App ja bereits vorhanden.

Ebenfalls interessant dürfte werden, ob Systrom und Krieger nach ihrer Pause wieder mit eigenen Projekten durchstarten oder doch woanders unterkommen. Brian Acton ist nun beispielsweise als Vorstandsvorsitzender der Signal Foundation, die hinter dem Messenger Signal steht, aktiv.

Quelle: NYT

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.