iPhone 5: Qualitätskontrollen wegen „Scuffgate“ verschärft, Produktion verzögert sich

Am 21. September wurde das iPhone 5 an die Vorbesteller ausgeliefert und ist seit dem auch in den Apple Stores und bei den Netzbetreibern erhältlich. Es häuften sich allerdings direkt am ersten Verkaufstag auch zahlreiche Berichte über Kratzer und das Thema „Scuffgate“ machte plötzlich die Runde im Internet und den sozialen Netzwerken. Apple reagierte zwar wenige Tage später mehr oder weniger indirekt durch eine Mail von Phil Schiller, doch eine offizielle Stellungnahme wie bei dem Problem mit Apple Karten gibt es bis heute nicht. Laut einem Bericht bei Bloomberg wurden bei Foxconn aber die Qualitätskontrollen nach den Berichten über Kratzer im Aluminium des iPhone 5 verschärft. Die Produktion des iPhones soll am 6. Oktober sogar für einen ganzen Tag angehalten worden sein heißt es.

Doch die Produktion des iPhone 5 ist durchaus komplex und Apple lässt nur mikrometergenaue Abweichungen bei den Modellen zu. Negative Schlagzeilen über die Qualität sind da natürlich nicht gerne gesehen und durch den erhöhten Druck bei den Kontrollen kam es angeblich auch noch zu einem Streik in Foxconn. Das Unternehmen dementierte sowohl den Stopp der Produktion, als auch die Streiks und mit einer Stellungnahme ist hier natürlich auch nicht zu rechnen. Die Meldungen rund um Scuffgate haben mittlerweile natürlich auch nachgelassen und es ist etwas ruhiger geworden.

Das iPhone darf aber natürlich keine Kratzer aufweisen, wenn man es gerade erst ausgepackt hat. Hier wird Apple das Gerät aber ohne Probleme umtauschen und durch ein neues Exemplar ersetzen. Wie erwartet ist die glänzende Kante auch sehr anfällig für Kratzer, auf meinem Testgerät kann ich das nach 2 Wochen schon deutlich sehen. Bei meinem Modell mit Hülle ist allerdings alles in Ordnung. Das bringt natürlich auch den Nachteil mit, dass ich das Haus ungern ohne ein Case oder eine Tasche für das iPhone 5 verlasse.

via bgr quelle bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.