iPhone: 700 Millionen verkaufte Einheiten

Hardware

Seit dem Marktstart der ersten iPhone-Generation 2007 konnte Apple über 700 Millionen Einheiten verkaufen. Es war außerdem auch das meistverkaufte, so Apple, Smartphone im vierten Quartal 2014.

Wie Apple auf dem heutigen Special Event bekannt gegeben hat, sind seit dem Marktstart des iPhone im Jahr 2007 über 700 Millionen Einheiten verkauft worden. Es war außerdem das meistverkaufte Smartphone im letzten Quartal und Kunden sind mit ihrem Produkt äußerst zufrieden. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus erreichen eine Kundenzufriedenheit von 99 Prozent.

Zum Vergleich: Im März 2014 feierte Apple 500 Millionen verkaufte Einheiten, in einem Jahr konnte man also noch mal 200 Millionen Einheiten verkaufen.

Das mit Abstand erfolgreichste Quartal dürfte Q4 2014 gewesen sein, in dem Apple einen Rekord von 74,5 Millionen Einheiten feiern konnte. Verantwortlich dafür ist eine große Nachfrage in China, wo man mittlerweile 21 Apple Stores eröffnet hat und 19 weitere eröffnen möchte. Insgesamt gibt es übrigens 453 Apple Stores in 16 Ländern, die im letzten Quartal 120 Millionen Besucher verzeichnen konnten. Eine Zahl, auf die Apple natürlich sehr stolz ist.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.