Apple iPhone 8: Das Highend-Modell könnte später kommen

Das iPhone 7 besitzt ein LC-Display

Apple wird in diesem Jahr höchstwahrscheinlich drei iPhones auf den Markt bringen. Darunter auch ein Highend-Modell für das Weihnachtsgeschäft.

Vergangenes Jahr präsentierte Apple drei iPhones. Einmal eine Neuauflage des alten iPhone 5, das iPhone SE, und dann noch das iPhone 7, welches jedoch auch wieder als Plus-Modell vorgestellt wurde. In diesem Jahr soll es ebenfalls drei neue iPhones geben. Neben einem iPhone 7s und iPhone 7s Plus wird Apple laut Bloomberg auch ein Highend-Modell mit einem komplett neuen Design vorstellen.

Das Jubiläums-iPhone wird auch gerne als iPhone 8 bezeichnet und aktuell brodelt die Gerüchteküche schon. Bloomberg spricht ebenfalls von einem iPhone, bei dem Edelstahl zum Einsatz kommen wird. Das Glas soll gebogen (aktuell kann man von einer 2.5D-Krümmung ausgehen) und die Kamera optimiert worden sein.

iPhone 8: Größe vom iPhone 7, Display vom iPhone 7 Plus

Das Display wird sich über einen sehr großen Teil der Frontseite erstrecken. Das iPhone 8, wir nennen es einfach mal so, wird in etwa so groß wie das iPhone 7 sein, soll aber ein Display wie das iPhone 7 Plus haben. Auch das haben wir schon öfter gehört. Es dürfte am Ende vermutlich stark in Richtung LG G6 und Samsung Galaxy S8 gehen. Das neue iPhone wird eine weitere Gemeinsamkeit mit dem S8 haben.

Es soll nämlich das erste iPhone ohne einen physischen Home-Button werden. Das bedeutet, dass Apple eine Lösung finden muss. Diese wird ähnlich wie beim Galaxy S8 aussehen, so Bloomberg. Dort wird der Home-Button auf dem Display angezeigt und ist auch im Standby-Modus immer aktiv. So sieht das dann wohl aus:

Software-Home-Button im Samsung Galaxy S8

Das Amoled-Display scheint gesetzt, denn auch Bloomberg hat gehört, dass das Highend-Modell eine neue Displaytechnologie nutzen wird. Allerdings mit einem flachen und keinem gebogenen Display. Das iPhone 7s kommt wieder mit einem LC-Display. Das Design des iPhone 8 soll ein bisschen an das iPhone 4(s) erinnern.

iPhone 8: Marktstart könnte sich verzögern

Klingt nach einer spannenden und längst überfälligen Neuauflage des iPhone. Doch ein komplett neues Gerät bedeutet auch, dass Apple neue Zulieferer benötigt. Und genau das macht anscheinend Probleme. Das könnte bedeuten, dass das iPhone 8 am Ende 2-3 Monate später (November) auf den Markt kommen wird.

Das würde auch erklären, warum es aktuell kaum zuverlässige Leak zum neuen iPhone gibt. Die Zahl der Leaks dürfte allerdings in den nächsten Wochen steigen, mit dem Bericht von Mark Gurman (Bloomberg) haben wir jetzt auch eine sehr zuverlässige Quelle. Doch auch dort wird natürlich angemerkt, dass Apple seine Pläne zu jedem Zeitpunkt ändern kann. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.