Microsoft wird Nokias Mobilfunksparte diese Woche übernehmen

nokia_microsoft_windows_phone_header

Am 3. September 2013 sorgten Microsoft und Nokia für eine Überraschung, die nach knapp acht Monaten dann auch endlich mal finale Züge annehmen soll.

5,4 Milliarden Euro wird Microsoft für die Mobilfunksparte von Nokia auf den Tisch legen und nachdem man den Deal immer wieder verschoben hat, scheint er endlich in trockenen Tüchern zu sein. Microsoft kündigte an, dass es am 25. April, also noch diesen Freitag, soweit sein wird. Dann heißt es auf Wiedersehen Nokia. Zumindest aus dem Mobilfunksektor, das Unternehmen selbst wird weiter bestehen bleiben.

Es gab in den letzten Wochen auch immer wieder Fragen, wie es dann in Zukunft mit dem Namen aussieht. Wird man weiterhin Nokia-Smartphones kaufen können? Auf kurze Sicht gesehen, ja, auf lange Sicht gesehen, nein. Der Name für Windows Phones wird in Zukunft Microsoft Mobile sein. Zum vermarkten der Geräte wird man aber den Namen Lumia nutzen, den man ebenfalls von Nokia übernommen hat.

Das heißt jetzt natürlich nicht, dass ihr ab dem 28. April Lumia-Geräte mit dem neuen Microsoft-Logo im Laden seht, das dauert. Es wird aber in den kommenden Monaten passieren. Etwas anders sieht es bei den normalen Mobilfunkgeräten aus, hier wird man weiterhin auf den Markennamen Nokia setzen. Ich bin ja mal gespannt, ob es in Zukunft auch neue Geräte der X-Reihe geben wird, oder ob diese eingestellt werden.

quellen microsoft npu

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.