Microsoft: Neue Xbox-Konsole und ein Streamingdienst für Spiele

Microsoft Studios Xbox E3 2018

Microsoft hat im Rahmen der E3 2018 nicht nur zahlreiche neue Spiele gezeigt, im Rahmen der Keynote bestätigte man auch einen Streamingdienst für Spiele.

Schon vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Microsoft mit der Planung für eine „Zeit nach der Xbox“ begonnen hat. Im Rahmen der E3 2018 hat man nun bestätigt, dass ein Streamingdienst für Spiele in Planung ist. Microsoft möchte bei diesem Dienst in Zukunft mehrere Spiele in Konsolenqualität für alle Geräte anbieten.

Phil Spencer hat im Rahmen der E3-Keynote auch verlauten lassen, dass man mit den Arbeiten an der kommenden Xbox-Generation begonnen hat. Microsoft Research will darüber hinaus an der „Zukunft der Spiele-KI“ arbeiten, damit die Charaktere in Spielen in Zukunft noch realistischer sind. Beides sind langfristige Pläne, zu denen man derzeit noch keine Details nennt. Microsoft hat aber wohl einen Plan für die Zukunft.

Microsoft: 5 neue Entwicklerstudios aufgekauft

Der CEO von Ubisoft hat vor ein paar Tagen mit einem Interview für Aufsehen gesorgt, denn er sieht die kommende Konsolengeneration als die letzte Generation an. Danach wird das Zeitalter des Streamings folgen – Da benötigt es keine klassischen Upgrades der Konsolen mehr. Die kommende Xbox-Hardware dürfte sicher mit Fokus auf diesen Trend entwickelt werden. Wobei die Hardware schon jetzt potent genug ist.

Und damit das mit den exklusiven Spielen in Zukunft besser klappt hat Microsoft direkt fünf (!) Entwickerstudios aufgekauft: The Initiative, Playground Games, Ninja Theory, Undead Labs und Compulsion Games. Sieht nach einer spannenden Zukunft für die Microsoft Studios aus und war wie ich finde auch ein interessanter E3-Auftakt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.