Motorola RAZR: Update auf Android 4.0 weiter verschoben

„Überraschung“! :D Kaum zu glauben, aber Motorola scheint mit dem Update auf Android 4.0 für das RAZR wirklich Probleme zu haben. Nachdem Motorola Anfang Juli das Update auf Ice Cream Sandwich nach eigenen Aussagen “für ausgewählte Nutzer” verfügbar gemacht hat, ist der Rollout für die Allgemeinheit immer noch nicht gestartet. Der Unmut bei den Besitzern des Geräts ist natürlich groß, denn schließlich hat man bei einem Oberklasse-Modell von Motorola zugeschlagen und während diverse andere Geräte von Sony, Samsung und Co. bereits mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich unterwegs sind, vertröstet Motorola weiter.

Heute hieß es dann via Facebook, dass es „innerhalb der nächsten Wochen“ kommt. Das hört man allerdings nicht zum ersten Mal, denn bereits am 20. Juli hieß es von Moto, das Update sei in der „Phase der finalen Optimierung der Software“, „dass der Rollout somit im August wieder beginnen wird“. Genau heißt es heute:

Hallo an alle! Hier ein paar Informationen zu ICS: Wir wissen, dass ihr alle ungeduldig auf ICS wartet und wir verstehen auch eure Frustration. Momentan wird das Update an ausgewählte Nutzer ausgerollt als Teil der Testphase. Es wird dann innerhalb der nächsten Wochen auch für alle anderen Motorola RAZR Besitzer erhältlich sein. Einen exakten Termin für das finale Rollout gibt es leider noch nicht. Ihr könnt derweil die Upgrade News Page besuchen, um immer auf dem Laufenden zu sein und zu sehen, wie weit der Prozess fortgeschritten ist: Wir danken euch wirklich sehr für eure Geduld. Viele Grüße.

Danke Stefan!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.