Neue Modell-Bezeichnungen bei Samsung

Wenn es um die Bezeichnungen ihrer Smartphones geht ist Samsung einer der Hersteller mit den gefühlt meisten und längsten Kürzeln und Zahlenfolgen.

Pünktlich zur IFA wartet Samsung mit neuen Modellbezeichnungen auf. Mit den folgenden Aufschlüsselungen soll vor allem die Galaxy-Serie ein wenig übersichtlicher werden. Es werden die Bezeichnungen S wie SuperSmart (Topmodell), R wie Royal (Premium), W wie Wonder (Obere Mittelklasse), M wie Magical (Mittelklasse) und Y wie Young (Einsteigerklasse) eingeführt.

Passende Geräte inkl. der nötigsten Spezifikationen gibt es ebenfalls schon zu sehen.

Galaxy Y

Das mit 832 MHz getaktete Einsteigerklassen-Modell besitzt ein 3 Zoll Display und eine 2 MP Kamera. Als Betriebssystem wird Android 2.3 vorinstalliert sein.

Galaxy Y Pro

Das Galaxy Y Pro ist mit einer sehr ähnlichen Technik ausgestattet, wird aber wie die Blackberry oder Nokia E73 oder das Palm Pixi etc. eine QWERTZ Tastatur bekommen.

Galaxy M Pro

Das Galaxy M Pro ist ebenfalls mit einer QWERTZ Tastatur ausgestattet. Der 2,6 Zoll Touchscreen und der 1 GHz Prozessor sorgen für ordentlich Dampf unter der Haube. Eine 5 und eine 2 Megapixel Kamera sind ebenfalls an Bord. Laut Smartdroid soll es speziell für den Business-Bereich ausgerichtet sein. Deshalb wird auch Software wie Cisco Mobile installiert sein.

Galaxy W

Das Galaxy W ist das letzte im Bunde und gesellt sich in die obere Mittelklasse. Die technischen Daten versprechen einen 1,4 GHz Prozessor, ein 3,7 Zoll Display, HSDPA mit bis zu 14,4Mbps, eine 5 Megapixel Kamera und einen starken 1500mAh Akku.

Quelle des Videos: Eurodroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.