Nokia X: Eine Million Vorbestellungen nach vier Tagen in China

Nokia X Header

Wie Nokia aktuell bekannt gab, konnte man in China nach vier Tage bereits eine Million Vorbestellungen der neuen X-Serie verzeichnen.

Hierzulande warf die X-Serie bei vielen verschiedenste Fragen auf, die wir beispielsweise auch in der aktuellen Folge des CoCast-Podcasts besprochen haben. Die Geräte sind definitiv nicht das, was sich viele von „Nokia mit Android“ versprochen haben, was einige Gründe hat: Beispielsweise wäre hier die technische Ausstattung, das User-Interface und das Fehlen der Google-Apps zu nennen.

Während diese Mankos für die meisten Nutzer in den westlichen Märkten ziemlich schwer wiegen und die X-Serie dadurch uninteressant wird, gibt es andere Märkte, in denen all das nicht allzu wichtig ist – beispielsweise China. Dort konnte Nokia nach vier Tagen bereits eine Million Vorbestellungen der neuen Geräte verzeichnen, wie man über den eigenen Weibo-Kanal bekannt gab.

Insofern kann man also durchaus sagen, dass die X-Serie ihre Daseinsberechtigung hat. Nokia möchte damit die Lücke zwischen der Asha- und der Lumia-Serie füllen und das scheint in bestimmten Märkten für viele durchaus sehr interessant zu sein, was Nokia ein Stück weit Bestätigung geben dürfte. Ab dem 25. März werden die X-Geräte in China verfügbar sein, dann werden wir endgültig einen sehr guten Indikator für den Erfolg dieser Geräte haben. Unsere ersten Eindrücke könnt ihr übrigens ebenfalls hier im Blog nachlesen und anschauen.

Nokia X China Vorbestellungen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.