Nubia NeoAir VR Camera in China präsentiert

Neben dem Nubia Z17 mini wurde von ZTE im Heimatland der Marke gestern auch noch ein weiteres Produkt mit dem Namen Nubia NeoAir VR Camera vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine 360-Grad-Kamera mit USB Typ C-Port, welche umgerechnet lediglich 95 Euro kosten soll.

Bekamen wir von Xiaomi gestern noch eine 360-Grad-Kamera mit einer Top-Ausstattung zu sehen, siedelt sich die neue Nubia NeoAir VR Camera eher im Einsteiger-Bereich an. So nimmt die mit zwei Linsen daherkommende Kamera Fotos mit einer Auflösung von bis zu 3.050 x 1.520 Pixel auf, Videos sind maximal mit 1.960 x 960 Pixel möglich. In Anbetracht des Preises geht das in Ordnung, die neue Gear 360 (2017) ermöglicht jedoch beispielsweise die Videoaufzeichnung in 4K.

USB C-Verbindung zum Smartphone

Anders als viele andere 360-Grad-Kameras, wird die Nubia NeoAir VR Camera per USB Typ C einfach mit einem USB OTG-fähigen Android-Gerät verbunden, wobei dieses eine recht aktuelle Hardware-Basis benötigt. Somit spart man sich einen Akku und das Gewicht fällt mit nur 29 Gramm unglaublich gering aus. Fotos und Videos werden dann übrigens direkt auf dem Smartphone gespeichert und lassen sich daraufhin in den sozialen Netzwerken teilen.

Die Nubia NeoAir VR Camera ist mit einem Preis von 699 Yuan, ca. 95 Euro, im Heimatland eine der günstigsten 360-Grad-Kameras der namenhaften Unternehmen, dürfte aber bei Weitem nicht so eine gute Bildqualität wie die Top-Modelle anderer Hersteller bieten. Ob sie auch in Deutschland erscheinen wird, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Quelle: Nubia via: GizChina

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.