One Sony: Ein Unternehmen im Wandel und mit einem neuen Fokus

Ab dem 1. April wird es bei Sony einen neuen CEO geben, Kazuo Hirai wird Sir. Howard Stringer ersetzen und soll das Unternehmen wieder an die Spitze der Elektronikunternehmen bringen. In den letzten Jahren hat Sony einiges richtig, aber auch vieles flasch gemacht. Eine Goldgrube ist zum Beispiel bis heute der Sektor für Spiele, Marken wie die Playstation oder auch die jüngste Spielekonsole PS Vita sind weltweit bekannt und durchaus beliebt. Doch das reicht in der heutigen Zeit nicht unbedingt. Unternehmen machen das große Geld vor allem mit Diensten und die Angebote von Sony spielen hier quasi keine Rolle.

Dieses Jahr soll sich das ändern, ein wichtiger Schritt war unter anderem die Übernahme der Ericsson-Anteile im letzten Jahr und der Fokus auf ein neues Portfolio inklusive einer großen Marketing-Kampagne, welche übrigens seit letztem Wochenende angelaufen ist. In einer Pressemitteilung hat man heute „One Sony“ angekündigt, bei dem sich die einzelnen Divisionen ein Management teilen werden und so für ein besseres Nutzererlebnis sorgen sollen. Die Änderungen werden ab der kommenden Woche mit dem neuen CEO Kazuo Hirai in Kraft treten, weitere Ergebnisse kann man dann im Laufe des Jahres erwarten.

Die drei Eckpfeiler der neuen Strategie werden weiterhin die digitale Fotografie, die Spiele-Sparte und natürlich verstärkt auch mobile Endgeräte, sprich Smartphones und Tablets, sein. Gerade letzteres ist für uns besonders interessant, ich glaube bei Sony hat sich da schon einiges getan im Vergleich zu den letzten beiden Jahren und dieses Jahr will man sich dann auch an Größen wie Samsung oder Apple ranwagen. Ericsson ist also bereits Geschichte und jetzt gilt es den Fokus auf die Neuausrichtung zu legen.

via techcrunch quelle sony Bild cc by-sa 2.0 von jami3

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.