OnePlus One erreicht 500.000 verkaufte Einheiten

OnePlus One Header

Der selbsternannte Flaggschiff-Killer OnePlus One landete bisher bereits bei 500.000 mehr oder weniger zufriedenen Kunden. Bis Ende des Jahres möchte man noch einmal so viele Einheiten absetzen.

Dass OnePlus One ist mit gut ausgestatteter Hardware angetreten, um den großen Herstellern den Kampf anzusagen – so zumindest die Theorie. Da das Gerät bisher allerdings immer noch nicht frei auf dem Markt verfügbar ist, dürften sich viele potenzielle Kunden allerdings bereits nach einer nur wenig teureren Alternative umgeschaut haben.

Trotz des aufgrund beschränkter Verfügbarkeit begrenzten Einladungs-Systems zum Kauf eines der Smartphones konnte man seit Vorstellung im April bereits eine halbe Million an Geräten absetzen. Zum Vergleich: Samsung verkaufte in einem Monat alleine 4,5 Millionen Galaxy Note 4, Apple meldete nach einem Wochenende bereits 10 Millionen verkaufte iPhone 6 (Plus).

Nichtsdestotrotz sind 500.000 verkaufte Geräte mit Tendenz nach oben kein schlechter Wert und mit dem Nachfolger im nächsten Jahr steht uns sicherlich wieder ein interessantes Gerät bevor. Wer noch Interesse am Smartphone hat, wird am 17. November wieder eine Vorbestellung veranlassen können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.