Ortur Aufero Laser 1 ausgepackt und erste Eindrücke

Ortur Aufero Laser 1 Schriftzug

Es ist mittlerweile schon einige Zeit vergangen, da hatte ich von Ortur den Lasermaster 15W bekommen. Das kleine Gerät ist ein Dioden-Laser und durch die Größe besonders gut geeignet es überall und auf verschieden großen Materialien zu nutzen.

Über unsere Suche erhaltet ihr zum Lasermaster 15W schon einige Beiträge. Ihr findet den Testbericht und auch noch einige Berichte mit weiteren Erfahrungen, Impressionen und Modifikationen aus dem Alltag mit dem Laser in den 3D-Drucker Roundups.

Mittlerweile hat sich einiges auf dem Markt getan und Ortur hat die Marke AUFERO ins Leben gerufen. Geräte unter dieser Bezeichnung sollen leicht zu bedienen und am besten Plug-and-Play nutzbar sein. Hier auf dem Blog findet ihr auch schon die Hobby-CNC-Maschine von Aufero im Test und hier folgt nun der Aufero Laser 1.

Der Ortur Aufero Laser 1 basiert im Grunde auf dem Lasermaster 15W, wurde aber in einigen Punkten verbessert und überarbeitet. Es gibt mittlerweile auch komplette Gehäuse für den Laser inkl. Absaugung und Notaus-Schalter usw.

Bevor wir mit dem eigentlichen Thema dann aber endlich anfangen können, muss zwangsweise noch der folgende Hinweis zum Arbeiten mit einem Laser-Gerät kommen. Dazu sei gesagt, dass ich kein Profi bin, aber kurz zusammenfasse, wie ich darüber informiert wurde:

Hinweis

Laser sind kein Spielzeug und sollten stets mit entsprechendem Schutz (Gehäuse und oder Schutzbrille) und Sorgfalt bedient werden.

Laser werden in verschiedene Klassen eingeteilt – von 1 bis 4. Wobei 1 noch recht ungefährlich ist und beispielsweise sogar auf einem Staubsaugerroboter mit Laser-Navigation steht und 4 aber definitiv so gefährlich ist, dass im Grunde auch Haut, Fleisch und Knochen durchtrennt werden können. Besonders auf die Augen sollte man immer aufpassen, da hier auch schon ein lediglich umgeleiteter/reflektierter Laserstrahl im schlimmsten Fall zur Erblindung führen kann!

Deutsche Händler dürfen Laser ab der Klasse 3R nicht an Privatpersonen verkaufen. Dies gilt aber nicht für Händler außerhalb der EU. Ein Käufer macht sich auch nicht strafbar, wenn er einen solchen Laser kauft, aber ist für evtl. entstehende Schäden selbst verantwortlich. 

Bitte diese Hinweise im Hinterkopf behalten und entsprechend beachten!

Unboxing

Ortur Aufero Laser 1 Verpackung

Mein kompletter Lieferumfang täuscht ein wenig, da es sich hierbei um eine Review-Edition mit dem komplett möglichen Lieferumfang handelt. Deshalb sind dort unter anderem auch schon alle drei möglichen Ausführungen der Laserköpfe enthalten, aber auch die Nozzle für den Air Assistant usw.

Ortur Aufero Laser 1 Verpackungsinhalt

Der Aufero Laser 1 ist, wie eben erwähnt, modular bei Ortur bestellbar und kann mit diversem Zubehör und einem auswählbaren Laser geordert werden.

Hier hat sich im Vergleich zum Lasermaster 15W wirklich viel getan! Während ich den Laser noch selbst justieren und fokussieren musste, sind die neuen Laser allesamt Fixfokus. Man muss lediglich mit beigelegten Abstandshaltern den Abstand zwischen Laserkopf und Material einstellen und kann dann fast schon loslegen.

Ortur Aufero Laser 1 Ausfuehrungen

Kurz ein paar Worte zu den Laserköpfen, die bestellt werden können.

Der LU2-2 7W hat eine 1600 mW Leistung und einen Brennpunkt von 0,07×0,06mm. Das Einsatzgebiet sollte beispielsweise feine Gravuren in Holz, Steine, Pappe, Kork, etc. Durch die schwächere Leistung können auch nur dünne Materialien schneiden. Leder, Pappe und evtl. Holz.

Nächster im Bunde ist der LU2-4LF 20W. Hier werden schon 5500 mW rausgeblasen und der Brennpunkt ist etwas größer mit ca. 0,12×0,15 mm. Je nach Einstellungen in der Software (Power, Geschwindigkeit, Durchgänge) sind hiermit Gravuren in härtere Materialien (Schiefer, Keramik, bedingt Metall) möglich und geschnitten werden können diese Materialien dann auch je nach Stärke des Materials und oben genannten Einstellungen.

Für diesen Laser bietet Ortur auch eine wechselbare Spitze an, an die direkt ein AirAssist angeschlossen werden kann! Dazu später mehr.

Der dritte Laser ist der LU2-4SF 20W. Auch er hat eine Leistung von 5500 mW und nochmal einen größeren Brennpunkt von 0,17×0,25 mm. Mit seiner Schärfentiefe eignet er sich auch gut zum Schneiden von Holz, Acryl, Kork usw.

Info

Generell müssen helle Materialien beispielsweise mit Kreidefarbe angemalt werden, da sonst der Dioden-Laser reflektiert wird oder einfach nur durchleuchtet und das Material darunter anbrennt.

Ortur Aufero Laser 1 Seitenpanel

Der Laser selbst hat nun weiße Seiten aus Acryl bekommen, die wunderbar beschriftet sind. Es gibt auch einen extra Anschluss, um einen Offline-Controller (wie eine Art Handy) anschließen zu können. So sieht dieses Gerät an der Aufero CNC-Maschine aus:

Ortur Aufero Cnc Touchscreen Bedieneinheit

Damit muss dann bei der Arbeit nicht immer ein Laptop am Laser angeschlossen bleiben, der die Daten überträgt. Das ist beispielsweise in einer extra Werkstatt oder mal auf der Terrasse bei einem längeren Laservorgang ganz sinnvoll.

Der Laser hat ein 32-bit-Mainboard spendiert bekommen. Damit werden Aufträge schneller verarbeitet. Er kann mit bis zu 5000 mm/min bewegt werden und hat eine maximal mögliche Fläche von 180×180 mm. Durch die kleine Größe kann der Laser dann aber natürlich bewegt und auf einem größeren Objekt einfach etwas versetzt werden.

Der Aufero Laser 1 ist schon komplett vormontiert. Lediglich der Laser muss noch an der entsprechenden Achse angeschlossen werden. Für alle drei Laser-Varianten gibt es von Ortur entsprechendes Videomaterial zur Installation. Insgesamt ist das also in 1–2 Minuten erledigt.

Ortur versucht in Sachen Sicherheit einiges zu integrieren. Wie schon der Lasermaster 15W gibt es auch beim Aufero Laser 1 diverse Sicherheitsvorkehrungen. Wird während des Vorgangs am Laser gewackelt, so bricht dieser den Vorgang ab. Der Laser selbst hat nun ein Schutzglas um die Spitze herum und im Lieferumfang ist auch zudem noch die übliche grün/schwarze Schutzbrille, die man auch tunlichst tragen sollte!

Ein paar Eindrücke

Mein bisheriger Test brachte mich mehrmals zum Staunen. Gerade im Vergleich zum Lasermaster15W sind diese Laser deutlich stärker! Während ich damals beispielsweise Metall nicht im Ansatz lasern konnte und selbst Tricks wie das Aufbringen von Senf (kein Scherz!) oder dunkel lackieren nichts brachte, brennt der neue LU2-4LF tatsächlich einen Namen ins Messer auch ohne irgendwelche Vorbereitungen!

Ortur Aufero Laser 1 Messer Gravur

Air Assist

Mein bisheriger Favorit ist der Laserkopf mit Anschlussmöglichkeiten für eine Luftzufuhr (Air Assist). Damit wird in den Laserstrahl Luft rein geblasen und hierdurch der beim lasern entstehende Rauch aus dem Weg des Lasers weggeblasen.

Das sorgt zum einen dafür, dass der Laser mehr Kraft hat und zum anderen, was teils fast noch viel wichtiger ist, für weniger Schmauchspuren, die entstehen, wenn der Rauch an den Schnittkanten zu lange verweilen kann.

Man sieht den Unterschied sehr schön, am Ausschnitt unten links. Kaum Verfärbungen am ausgeschnittenen Objekt und auch nicht um den Ausschnitt im orig. Material. Ganz im Gegenteil zu den restlichen Ausschnitten, die bis auf den AirAssist mit denselben Einstellungen geschnitten wurden.

Ortur Aufero Laser 1 3mm Birkensperrholz

Die von mir verwendete sehr leise Pumpe wird einfach mit den im Lieferumfang enthaltenen Kupplungen an den Kopf für den Laser angeschlossen.

Mehr Details zum AirAssist und auch der von mir genutzten Software und Einrichtung, mobiler Lösungen zum Betrieb statt des Offline Controllers, mit mehr Beispielen inkl. Einstellungen usw. dann im Testbericht in ein paar Tagen hier auf dem Blog. Ich werde auch versuchen möglichst viele Materialien unter den Laser zu jagen, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, was alles möglich ist.

Available Materials

Verkauft wird der Laser nebst Zubehör über den Shop von Ortur und auch der Laser selbst in einem Standard-Paket bei Amazon direkt. Letzteres geht vermutlich zwar schneller, aber es gibt nicht dieselbe Auswahl wie im Ortur-Shop.

Kleiner Hinweis zu einer aktuell laufenden Aktion: Der Aufero AL 1-LU2-2 kostet zum Start 199,99 EUR und mit dem Code AUFEROTOP1 bekommt man noch 5 EUR Rabatt. Der Aufero LU2-4 SF oder LU2-4 LF kostet 299,99 EUR und auch hier gibt es mit dem Code 5 EUR Rabatt. Zusätzlich gibt es für die ersten 5 Käufer pro Tag noch einen YRR 2.0 (beispielsweise um runde Flaschen zu lasern) kostenlos dazu.

Fragen gern hier schon in die Kommentare. Ich greife die dann entweder direkt oder im Testbericht auf.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.