Picasa: Google schaltet E-Mail-Upload ab

Picasa-Logo

Der Google-Fotodienst Picasa hat anscheinend seinen E-Mail-Upload abgeschaltet. Wie mir jetzt bereits mehrere Nutzer bestätigt haben, ist das Hochladen von Bildern per E-Mail aktuell nicht mehr möglich.

Ich selbst konnte das auch feststellen. Normalerweise sichere ich über IFTTT meine Instagram-Fotos über die Picasa-Mail in meinem Google+ Account, nun bekomme ich aber nur noch Fehlermeldungen vom Mail-Server zurück. Die Hilfe zum Thema bei Google ist noch vorhanden und auch sonst konnte ich keine Information über die Abschaltung der Funktion finden. Ich gehe aktuell davon aus, dass die Webversion von Picasa nun ganz sterben wird. Die URL picasaweb.google.com leitet bereits eine ganze Weile auf die Google+ Fotos weiter, die Desktop-Software hat einen Google+ Uploader verpasst bekommen und die Picasa-Einstellungen sind nur noch per Deeplink zu erreichen. Ein entsprechender Eintrag in den Google Hilfeforen ist bereist angelegt, eventuell wird die Sache in den nächsten Tagen bestätigt.

Viele Nutzer haben von der Funktion wohl keinen Gebrauch gemacht, ich persönlich finde es gerade in Bezug auf verschiedene IFTTT-Rezepte schade. Ich hoffe, dass Google+ noch die Möglichkeit zum E-Mail-Upload verpasst bekommt.

img_002

Der Google-Mail-Server mag den Picasa E-Mail-Upload nicht mehr ausführen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.