Samsung: eMMC 5.1-Speicher für Smartphones angekündigt

samsung_logo_header

Der seit Mitte 2013 bestehende eMMC-5.0-Standard für mobile Speicherchips wird in Kürze abgelöst werden. eMMC 5.1 soll dem Nutzer allem voran eine erhöhte Schreibgeschwindigkeit ermöglichen und  erste Chips sollen schon in Kürze an die Hersteller ausgeliefert werden.

Obwohl die Performance-Limitierungen des Smartphones im alltäglichen Gebrauch eher auf den SoC oder den ausgelasteten RAM zurückzuführen sind, findet auch im Bereich der Flash-Speicher eine Entwicklung statt. Der neue eMMC-5.1-Standard, der in Zukunft in Samsungs Speicherchips für Smartphones zum Einsatz kommen soll, erlaubt im Vergleich zu seinem Vorgänger eine etwas höhere Schreibgeschwindigkeit (125 MB/s) und auch im Bereich der Random IOPS konnte eine Steigerung um fast 100 Prozent (7.000 -> 13.000) erreicht werden.

Mit diesen Verbesserungen zielt Samsung vor allem auf die Wiedergabe und Aufnahme von UHD-Material ab, was auch vom Speicher selbstverständlich eine entsprechende Performance verlangt. Desweiteren soll die neue „Secure Write Protection“-Technologie lediglich bestimmten Nutzern Zugriff auf besondere Bereiche im Speicher ermöglichen.

Samsungs kommende eMMC-5.1-Speicherchips sollen in den Größen 16, 32 und 64 GB erscheinen und in Kürze an die ersten Hersteller ausgeliefert werden. Der deutlich leistungsfähigere UFS-2.0-Standard, der theoretisch eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1,45 GByte/s ermöglicht, scheint weiterhin noch nicht so wirklich auf dem Markt angekommen zu sein.

Quelle: Samsung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.