Samsung Galaxy S7: Besserer Sound, ein Magnesium-Gehäuse und „3D Touch”

Hardware

Erst gestern gab es hier die Meldung, dass das Samsung Galaxy S7 schon im Januar erscheinen soll und schon gibt es mal wieder neue Gerüchte.

Um genau zu sein direkt drei mutmaßliche Informationen, die wir hier kurz zusammenfassen wollen. Fangen wir mal mit dem druckempfindlichen Display an, welches ich jetzt einfach mal wie bei Apple „3D Touch” genannt habe. Das wird bei Samsung, sofern es kommt, aber natürlich anders heißen.

Die Gerüchte deuten momentan allerdings darauf hin, dass Samsung so eine Technik auch im Galaxy S7 haben möchte. Vor ein paar Tagen gab es ja erst noch die Meldung, dass man die ClearForce-Technologie nutzen wird, doch jetzt ist ein eigenes Patent von Samsung aufgetaucht. Gut möglich, dass man bei Samsung also eine eigene Lösung für ein druckempfindliches Display hat.

Weiter geht es mit dem Thema Sound. Samsung soll beim nächsten Flaggschiff auf einen SABRE 9018AQ2M Chip von ESS Technology setzen. Dieser soll für ein hervorragendes Klangerlebnis sorgen. Wir erinnern uns: Erst gestern gab es Hinweise, dass Samsung einen neuen Streamingdienst anbieten könnte. Das Thema Musik könnte also durchaus im Fokus des Galaxy S7 stehen.

Ebenso wie ein überarbeitetes Design. Samsung soll bei der nächsten Galaxy-Generation auf ein Gehäuse aus Aluminium setzen. Um genau zu sein soll es sich um eine Kombination aus Magnesium und Glas handeln, die das Gerät am Ende noch hochwertiger als das Galaxy S6 wirken lassen sollen.

Die Gerüchte zum Galaxy S7 häufen sich jedenfalls, was tatsächlich bedeuten könnte, dass die Präsentation früher als in diesem Jahr stattfinden wird. Doch falls dem so ist, dann werden wir diesbezüglich mit Sicherheit bald noch mehr Informationen von noch zuverlässigeren Quellen bekommen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.