Samsung Galaxy S7 soll optisch nur leicht überarbeitet werden

Bei Samsung wagte man 2015 einen großen Schritt mit dem Galaxy S6. Es gab endlich ein hochwertiges Design mit viel Metall und Glas. Das kam, wenn auch nicht bei allen, gut an. An diesem Design wird man größtenteils festhalten.

Samsung soll sein kommendes Flaggschiff im nächsten Jahr optisch angeblich nur leicht überarbeiten, so die Korea Times. Man wird beim Galaxy S7, der Name steht natürlich noch nicht final fest, ein ähnliches Design wie dem Galaxy S6 verpassen.

Der Grund dafür ist simpel: Kosten bei der Produktion sparen. Man kann bei den Entwicklungs- und Produktionskosten ebenfalls sparen, wenn man das nutzt, was man vom Vorgänger bereits hat. Außerdem wurde Samsung für das Design, auch wenn Glas nicht jeder mag, durchaus gelobt. Auf einen Kritikpunkt, den fehlenden Speicherkartenslot, will man ja außerdem beim Galaxy S7 eingehen.

Optisch gleich, jedoch mit vielen kleinen Verbesserungen unter der Haube, das ist eine Vorgehensweise, die in der Branche auch nicht unüblich ist. Es soll neue Funktionen geben, das S7 wird mehr Power und eine bessere Bildqualität haben. Fans der Serie werden also genug Gründe für einen Wechsel bekommen. Samsung wird das Galaxy S7 vermutlich im Februar 2016 offiziell vorstellen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.