Samsung Galaxy S8: Assistent wohl mit weiblicher und männlicher Version

Samsung Galaxy S7 Edge Rückseite

Samsung möchte beim nächsten Flaggschiff einen neuen digitalen Assistenten einführen, das ist bereits offiziell bekannt. Es könnte zwei Versionen geben.

Im Frühjahr 2017 werden wir ein neues Android-Flaggschiff von Samsung sehen, das Galaxy S8 (und vermutlich S8 Plus). Highlight des Gerätes wird wohl nicht nur ein neues Design sein, ein digitaler Assistent steht auch im Fokus. Diesen hat Samsung bereits bestätigt, allerdings noch keine großen Details genannt.

Der Assistent wird wahrscheinlich in zwei Versionen, einer männlichen und einer weiblichen, verfügbar sein. Der Funktionsumfang dürfte der gleiche sein, doch ein paar Markennamen von Samsung deuten eben auf zwei Versionen hin. Man wird den Dienst vermutlich auch für Bezahlvorgänge nutzen können.

Bixby und Kestra

Mal schauen, ob Samsung hier mit anderen Entwicklern zusammenarbeitet. Wie sowas aussehen kann haben wir ja beispielsweise vor ein paar Wochen bei Apple (mit Siri und PayPal) gesehen. Ein vollwertiger digitaler Assistent ist der nächste logische Schritt von Samsung, ich bin aber mal gespannt, wie sich dieser dann im Vergleich mit dem Assistenten von Google, Cortana und Siri schlagen wird. Und ob Samsung diesen auch für ältere Modelle wie das S7 bereitstellen wird.

Die männliche Version des Assistenten könnte übrigens Bixby heißen und die weibliche Version auf Kestra hören. Ob es noch einen übergeordneten Namen (wie zum Beispiel „Samsung Assistant“) geben wird, bleibt aktuell abzuwarten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung