Das bessere Apple Magic Keyboard? Satechi Slim X1 im Test

Satechi Slim X1 Header

Eine Tastatur ist mir persönlich extrem wichtig und Apple bietet mit den Macs auch eine sehr gute Lösung an. Allerdings gibt es für mich zwei Nachteile: Leider fehlt die Hintergrundbeleuchtung der Tasten und die kompakte Version gibt es nur in Weiß.

Für mich wäre also die perfekte Lösung, wenn man das Apple Magic Keyboard als kompakte Version in Schwarz oder Spacegrau bekommen könnte. Gibt es aber leider nicht, wer das möchte, der muss die lange Version mit Ziffernblock nehmen.

Satechi mit Tastatur für Mac-Nutzer

Sowas geht für mich nicht, daher habe ich vor einer Weile die Tastatur gewechselt und bin seit letztem Jahr mit einer kompakten Version von Logitech unterwegs. Seit ein paar Wochen begleitet mich jetzt die Satechi Slim X1 – welche fast perfekt ist.

Satechi Slim X1 Hinten

Für mich sind alle wichtigen Tasten vorhanden, es gibt ein deutsches Layout, die Akkulaufzeit passt (mit höherer Beleuchtung wird sie bescheiden), es wird über USB C geladen, alles ist gut lesbar und das Design gefällt mir wirklich sehr gut.

Der Preis liegt auf der offiziellen Produktseite bei 70 Dollar, aber ich habe die neue Version auch schon bei Amazon für ca. 70 Euro gefunden. Der Preis ist fair und man kann die Tastatur mit drei Bluetooth-Geräten koppeln, was mir auch wichtig ist.

Satechi Slim X1 Detail

Auf den ersten Blick ist das ein Apple Magic Keyboard, wie ich es mir wünschen würde. Allerdings, und daher habe ich es so lange getestet, werde ich bis heute nicht zu 100 Prozent damit warm. Und das liegt an einem entscheidenden Punkt.

Mein Nachteil mit der Satechi Slim X1

Bei einer Tastatur ist der Druckpunkt der wichtigste Punkt. Und mit dem bin ich nicht immer zufrieden, oft wird bei mir mal ein Buchstabe „verschluckt“, weil ich nicht fest genug gedrückt habe. Ich habe mir auch eine Weile angewöhnt etwas fester zu drücken (als bei Logitech), aber so richtig zufrieden bin ich bisher nicht.

Ich will das Satechi Slim X1 mögen, unbedingt sogar, denn das Design ist genau mein Fall und das, was ich Apple direkt abgekauft hätte. Doch diese Woche habe ich parallel zur neuen Logitech MX Master 3S auch mal wieder die MX Keys auf den Schreibtisch gepackt und da schreibt es sich einfach ein kleines bisschen besser.

Satechi Slim X1

In den kommenden Wochen und Monaten werde ich immer mal wieder hin und her wechseln, denn das Satechi Slim X1 ist auch angenehm leise (im Gegensatz zum Modell von Logitech). Vielleicht tippe ich auch zu „zart“, sowas ist ja sehr subjektiv und kann bei euch anders sein, aber ich wollte es hier eben klar erwähnt haben.

Mal schauen, was Apple in diesem Jahr noch so zeigen wird, das Magic Keyboard mit Touch ID wäre nicht schlecht. Und ja, das mit der dunklen Version ist mir sehr wichtig, denn die weiße Tastatur sieht bei mir leider viel zu schnell dreckig aus.

Ich kann das Satechi Slim X1 durchaus empfehlen, probiert es vielleicht auch mal aus. Wer mit dem Tastendruck und Schreibgefühl zufrieden ist, der bekommt hier meiner Meinung nach das schönere (nicht zwingend bessere) Magic Keyboard.

Logitech MX Master 3S im Test: Die beste Maus derzeit

Logitech Mx Master 3s Header

Ich bin ein Fan der MX Master-Reihe von Logitech geworden, als ich mich dann irgendwann endlich mal dazu entscheiden konnte, die Magic Mouse von Apple in die Schublade zu packen. Tolle Maus, aber leider viel zu klein für meine Hände.…24. Mai 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🌀

    Gerade auf dem ersten Bild sieht die Tastatur extrem anfällig nach Fingerabdrücken aus. Wie ist deine Sicht dazu? Danke

  2. Matze74 🪴

    Verstehe ich als Kaufmann natürlich nicht, dass du keinen Ziffernblock brauchst. Habe diese sogar für kleinen Laptop.
    Aber selbst privat noch durch die ganzen SMS-Tan, Tastatur PIN etc finde ich ihn unverzichtbar.
    Grüße

    1. elknipso 🏅

      Sehe ich auch so, eine Tastatur ohne Nummernblock hätte einen stark eingeschränkten Nutzen für mich am Schreibtisch.

  3. Jörg 👋

    70 US-Dollar sind weniger als 70 €.

    1. Ticar 🪴

      Preise in den USA sind oft ohne Steuern ausgezeichnet. Weiß jetzt nicht wie es hier ist

  4. Hazz 🏅

    Bei Satechi gibt es noch eine andere Tastatur,welche fast identische Tasten zur X Keys hat und auch über einen Ziffernblock verfügt, fast für die meisten Officenutzer unabdingbar ist. Diese heißt einfach Satechi Aluminum Wireless Keyboard. Kostet 69€ sud Amazon.

  5. Hazz 🏅

    Bei Satechi gibt es noch eine andere Tastatur,welche fast identische Tasten zur MX Keys hat und auch über einen Ziffernblock verfügt, fast für die meisten Officenutzer unabdingbar ist. Diese heißt einfach Satechi Aluminum Wireless Keyboard. Kostet 69€ sud Amazon.

  6. Markus Meyer ☀️

    Also ich benutze die Logitech MX Keys und die erfüllt meine Bedürfnis voll und ganz. Man kann wunderbar längere Texte schreiben und der Druckpunkt ist für mich mit das Beste auf den Markt.

    Lieber gebe ich 10€ mehr aus und weis das ich keine Abstriche machen muss die mich entweder stören oder zu einen Neukauf zwingt.

    Wer billig Kauft, Kauft zwei Mal und gibt somit mehr Geld aus.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.