A2 bei Lauenau: Neuer EnBW-Ladepark nimmt Betrieb auf

Enbw Laden

Die EnBW hat bei Lauenau, an der Ost-West-Verkehrsachse A2 zwischen Bielefeld und Hannover, einen weiteren Schnellladepark ans EnBW HyperNetz genommen.

Der neue Standort bietet 20 Schnellladepunkte (High-Power Charging), an denen E-Autos mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt laden können.

Auch der Standort an der A2 bei Lauenau, der sich auf etwa halber Strecke zwischen Ruhrgebiet und Berlin direkt am MAXI Autohof befindet, ist mit einer Fotovoltaikanlage überdacht. Damit sind Fahrer und E-Autos auch vor der Witterung geschützt. Der Strom zum Betrieb des Ladeparks wird damit „teilweise“ direkt vom Dach gewonnen.

Enbw Schnellladepunkte E Autos A2 Lauenau

Am Kamener Kreuz von A1 und A2 hat die EnBW im vergangenen Dezember ihren bisher größten Schnellladepark mit 52 Ladepunkten in Betrieb genommen. Weitere Großladeparks der EnBW befinden sich aktuell im Bau, wie etwa an der A4 bei Herleshausen.

Bis zum Jahr 2025 plant die EnBW jährlich 100 Millionen Euro Investitionen und steuert das Ziel an, ihr Schnellladenetz bis dahin auf 2.500 Standorte zu erweitern.

Hohe Kraftstoffpreise: Elektroautos werden attraktiver

Vw Id3 Header

Das Tanken ist aktuell so teuer wie niemals zuvor. Sogar der ADAC ruft daher zum Spritsparen auf. Die Preissprünge an der Zapfsäule könnten der Elektromobilität in Deutschland mehr Schwung geben. Das legt zumindest eine aktuelle repräsentative Bevölkerungsumfrage des Verbands „Bitkom“…2. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.