Android Auto in einem Tesla nutzen

Tesla Model 3 2021 Lenkrad

Einer meiner größten Kritikpunkte bei Tesla ist tatsächlich der fehlende Support für Android Auto und Apple CarPlay. Ja, die Software ist gut und es gibt auch Dinge wie Spotify, aber die zwei Oberflächen bieten am Ende eine bessere App-Auswahl.

In der Tesla-Community gibt es daher immer wieder den Versuch, dass man das dennoch irgendwie über Umwege nutzen kann. Elon Musk hat nämlich nicht vor, das in absehbarer Zeit zu unterstützen. Nun gibt es eine neue Lösung für Android.

Android Auto: TeslAA + Tesla-Browser

Die Entwickler von AAWireless, einer Lösung, die Android Auto kabellos machen soll, haben im Sommer gezeigt, dass sie an einem Ansatz für Tesla arbeiten. Nun ist eine erste Version für die Öffentlichkeit online – und es geht über den Browser.

Wichtig: Das ist keine komfortable Lösung, die man im Alltag empfehlen kann, das ist eine Lösung für Bastler. Und ihr benötigt die App TeslAA, die 4,99 Euro im Play Store von Google kostet. Aktuell befindet sich diese noch in der Betaphase.

Teslaa Android Auto App Tesla

Die ersten Bewertungen sind durchwachsen, aber es gibt Nutzer, die zufrieden sind und bei denen das funktioniert. Der Ablauf ist allerdings simpel: App installieren, dann mit dem Hotspot im Auto verbinden, die App starten und androidwheels.com besuchen. Dann könnt ihr Android Auto über den Browser im Tesla nutzen.

Ich habe leider nicht die Möglichkeit, um das auch mal selbst zu testen, aber es wäre mir für 5 Euro einen Versuch wert. Immerhin muss man nur eine App auf dem Smartphone installieren und eine URL besuchen. Bedenkt aber immer, dass Tesla sowas womöglich jederzeit nach einem Update auch wieder entfernen kann.

Google Assistant: Driving Mode für Android im Auto wird für alle verteilt

Google Assistant Driving Mode Android Auto

Google hat vor ein paar Tagen bestätigt, dass man die App für Android Auto auf dem Smartphone einstellen wird. Damit ist nicht der Support für Android Auto in Autos gemeint, sondern die Anzeige auf Smartphones (also wenn das Gerät selbst…25. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas

    Die 5 Euronen wären mir egal, aber es bleibt fummelig. Schon wegen des Hotspots der erst mal an sein muss, aber auch weil der Tesla Browser fürchterlich langsam ist.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.