Android Automotive: Nutzer packt OS auf ein Samsung-Tablet

Polestar 2 Infotainment

Mit Android Automotive möchte Google den Infotainment-Markt erobern und bietet eine native Android-Version für Autos an. Das erste Auto mit Android Automotive war der Polestar 2, nun folgen weitere Modelle wie der Volvo XC40 Recharge.

In den kommenden Monaten und Jahren werden weitere Unternehmen wie Fiat Chrysler, die Renault-Nissan-Mitsubishi Alliance und General Motors folgen. Das OS ist aber eigentlich nur für Autos gedacht, will man das Android-Smartphone mit dem Auto koppeln, dann wird es weiterhin das normale Android Auto geben.

Android Automotive auf einem Tablet

Einem Nutzer bei Reddit hat das nicht gereicht und da Android Automotive open source ist, hat er ein bisschen gebastelt und das OS auf einem Samsung Galaxy Tab S5e installiert. Dort läuft Android Automotive laut seinen Aussagen gut und er kann auch Dinge wie GPS nutzen – es ist ein mobiles Infotainmentsystem.

Android Automotive Samsung Galaxy Tab

Allerdings gibt es zwei Einschränkungen: Die Google-Apps, wie auch der Play Store, sind ein Teil des Pakets, welches Google nur den Autoherstellern anbietet. In diesem Fall muss man sich die Android-Apps also irgendwie anders besorgen. In diesem Fall wurde Android-Store von einem Drittanbieter (Aurora) genutzt.

Hinzu kommt, dass Android Automotive auch dafür ausgelegt ist, dass man Dinge wie die Klimaanlage und andere Eigenschaften im Fahrzeug steuern kann. Das ist auf diesem Weg natürlich nicht möglich. Im Prinzip bekommt man hier nur eine etwas andere Version von Android Auto (und das eben auf einem Tablet).

Tom Pratt, der diese Version gebastelt hat, will nun schauen, ob er mit dem Team von LineageOS an einer Version arbeitet, die man sich herunterladen kann. Für die meisten ist sowas sicher keine Lösung, da Android Auto in den meisten Autos vorhanden ist und ausreicht, aber warum nicht, ich finde sowas interessant.

Android, Wear, Auto und mehr: Google will App-Ökosystem stärken

Google Pixel 5 Hand

Android ist als weltweit größte Plattform für so ziemlich alle Entwickler wichtig, es gibt aber noch ein Ökosystem rund um Android herum. Das besteht aus Wear, Android TV (Google TV), Android Auto und Google Cast gehört auch dazu. Google will…28. Juni 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.