Android Messages: Google startet in den USA mit RCS durch

Google Messages Nachrichten Android Header

Google wird ab heute in den USA voll mit RCS durchstarten. Das Protokoll wurde in die App „Android Messages“ für Android integriert und soll zum Start der Woche für alle Nutzer und Netzbetreiber aktiviert werden. Man benötigt nur die neue Version der App und aktuelle Netzbetreibereinstellungen.

Google: RCS als Alternative für iMessage

Was ist RCS? Google gab schon im Frühjahr 2018 bekannt, dass das die Zukunft bei Android sein wird. Es ist sowas wie ein Standard für Nachrichten, vergleichbar mit dem eigenen Standard von Apple für iMessage. Mit dem Unterschied, dass RCS ein Standard ist, den Anbieter in ihre Apps einbauen können.

Das Ziel von Google ist natürlich, dass sich RCS, was Features wie eine Gelesen-Funktion für Nachrichten und das Verschicken von größeren Dateien besitzt, ein Standard in der Branche wird. Ganz einfach deshalb, weil iMessage weiterhin ein Argument für iPhone-Nutzer ist, weiterhin bei Apple zu bleiben.

RCS: In Deutschland als „Joyn“ gescheitert

Es stand zwar mal im Raum, dass Apple ebenfalls RCS implementieren könnte, aber daran glaube ich nicht wirklich. Einige von euch werden vielleicht schon mit RCS zu tun gehabt haben, in Deutschland gab es mal den Messenger „Joyn“ als Versuch, eine Alternative für WhatsApp auf dem Markt zu etablieren.

Falls ihr noch nie etwas von RCS gehört habt, dann gibt es bei Wikipedia mehr Details. Der Standard hat jedoch auch Schwächen, da er a) keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung besitzt und b) von jedem Netzbetreiber akzeptiert und in jede App eingebaut werden muss. Ich behaupte mal: Wenn Apple bei iMessage und Facebook bei WhatsApp nicht mitziehen werden, hat RCS keine Chance.

RCS: Ein langer und harter Weg

Google nennt den RCS-Standard übrigens „Chat Features“ und arbeitet derzeit daran, dass der Standard auch in Frankreich und Großbritannien genutzt wird. Außerdem soll RCS auch in die Nachrichten-App von Samsung eingebaut werden. Aktuell wissen wir noch nicht, wie es mit Deutschland aussieht.

Ihr seht schon, das ist ein langer und harter Weg, um den Standard überhaupt auf die Geräte zu bekommen, geschweige denn auf eine große Masse an Geräten. Und dann folgt die wirklich große Aufgabe für Google: Die Nutzer davon zu überzeugen, dass sie ab sofort über RCS miteinander kommunizieren.

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Google damit Erfolg hat, immerhin hat man viele Unterstützer, die sicher auch gerne eine Alternative für WhatsApp und iMessage hätten, aber da ich Google seit ein paar Jahren verfolge und bereits gesehen habe, dass man manchmal keinen langen Atem hat, wenn etwas nicht sofort erfolgreich ist, glaube ich ehrlich gesagt nicht an den Erfolg von RCS.

Der Standard ist schlechter als viele Alternativen und der Mensch ist am Ende ein Gewohnheitstier. Wieso sollte man auch Android Messages nutzen, wenn jeder WhatsApp besitzt und dieser Dienst mehr Features besitzt und sicherer ist.

Das Jahr 2019 in der Google-Suche

Google Suche Header

Google veröffentlichte heute zum 19. Mal die Listen der trending Suchbegriffe des Jahres, die in über 70 Ländern erscheinen. Und auch dieses Jahr eröffnen sie einen Rückblick auf die Ergebnisse und Persönlichkeiten, die 2019 geprägt haben. In Deutschland haben vor…11. Dezember 2019 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.