App Store: Apple geht auf Entwickler zu – oder doch nicht?

Apple App Store Icon Header

Apple steht weltweit in der Kritik mit dem App Store, denn viele Behörden und Entwickler sind der Meinung, dass Apple die Machtposition mittlerweile ausnutzt.

Es gibt auch mehrere Rechtsstreitigkeiten diesbezüglich und in den USA wurde Apple von mehreren kleineren iOS-Entwicklern konfrontiert. Hier gab es nun eine Einigung, wobei sich Apple eigentlich eher mit 100 Millionen Dollar freikauft.

Diese Summe wird an die Entwickler ausgezahlt, der Betrag kann zwischen 250 und 30.000 Dollar betragen. Doch wird es nun strukturelle Änderungen im Apple App Store geben, welche die Situation für die iOS-Entwickler verbessern?

App Store: Es ändert sich nichts

Nein, nicht wirklich. Die Regeln bleiben wie bisher. Nutzer dürften keine iOS-Apps außerhalb des App Stores herunterladen und Entwickler weiterhin nicht in der App oder direkt im Apple App Store für eine alternative Bezahlmethode werben.

Allerdings billigt Apple nun öffentlich, wenn Entwickler die Nutzer in einer Mail auf alternative Bezahlmethoden hinweisen. Warum will man das nicht in den App sehen? Weil dann keine Gebühr an Apple abfällt (liegt bei 15 bis 30 Prozent).

Apple App Store Iphone Header

Viele Apps und Dienste haben das zwar bisher auch schon gemacht, aber man musste eben aufpassen, wie weit man geht. Dienste wie Netflix oder Spotify gehen daher auf Nummer sicher: Die Gefahr, dass man gebannt wird, ist vorhanden.

So dürfen die beiden Dienste nicht darauf hinweisen, dass es mehrere Methoden zum Bezahlen gibt. Und wer Spotify wirklich über die iOS-App buchen will, der zahlt dann eben die Gebühr für Apple drauf, Premium kostet hier 12,99 Euro.

Apple hat diesem Fall sogar eine Pressemitteilung gewidmet, aber es ändert sich nichts. Apple macht sogar klar, dass das nur für US-Entwickler gilt, als Entwickler in Europa muss man weiterhin vorsichtig sein. Am Ende hat sich Apple hier relativ billig aus dem Rechtsstreit freigekauft. 100 Millionen Dollar sind viel Geld, aber im Verhältnis zu dem, was da auf dem Spiel steht, eine eher kleine Summe für Apple.

Mal schauen, ob die EU das auch so locker behandeln wird.

Google Play Store: Die Bewertungen werden optimiert

Sony Xperia 5 Ii Google Play Store Header

Google hat im Android-Blog für Entwickler verkündet, dass man die Bewertungen im Google Play Store überarbeiten möchte. Hier gibt es zwei wichtige Schritte und einer davon wird bereits ab November 2021 (also ein wenigen Wochen) eintreten. Ab November werden die…24. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.