Apple will AR-Headset wohl Ende 2022 auf den Markt bringen

Apple Wwdc Ar Glass Brille Header

Apple hat diverse Produkte für die Augmented Reality (AR) geplant und Tim Cook hat erst diese Woche in einem Interview betont, wie wichtig die Sparte für Apple sei. Doch so richtig konkret wird das erst 2022, bisher war das eher ein Warm-up.

Dann soll nämlich laut Ming-Chi Kuo das erste AR-Headset auf den Markt kommen und der Insider gehört zu den besten Quellen, wenn es um Zulieferer von Apple geht. Pläne können sich allerdings immer ändern, vor allem in einer Pandemie.

AR-Headset mit sehr viel Power

Das erste AR-Headset von Apple, welches wohl eher ein Mixed-Reality-Headset mit VR-Elementen sein wird (eine leichte AR-Brille soll ein paar Jahre später folgen) soll laut Kuo mit viel Power daher kommen. Sie liegt auf dem Level des M1-Chips.

Der Highend-Chip soll dafür sorgen, dass Apps und Spiele flüssig laufen, immerhin ist das Headset teilweise unabhängig vom iPhone nutzbar. Und dazu kommt noch ein weiterer Low-Power-Chip, der dafür sorgt, dass der Akku nicht gleich leer ist.

Micro-OLED-Displays von Sony

Das erste AR-Headset von Apple soll mit zwei Micro-OLED-Displays von Sony auf den Markt kommen, die jeweils eine 4K-Auflösung haben. Wie gesagt, es ist kein reines AR-Headset, der Fokus dürfte hier also eher auf Entertainment liegen.

Sollte das stimmen, und Kuo ist nicht die einzige Quelle, die von 2022 spricht, dann werden wir entweder im Frühjahr oder zur WWDC sicher eine Preview sehen. Apple ist immerhin dafür bekannt, dass man Entwicklern genug Zeit für Apps gibt.

Apple Vr Brille Mockup

Mögliches AR/VR-Headset von Apple

Ich bin gespannt auf diesen Schritt, denn es ist nach vielen Jahren mal wieder eine neue Produktkategorie von Apple. Allerdings eine sehr teure, denn wir haben auch schon gehört, dass man hier mit einem Preis von ca. 3000 Dollar rechnen muss.

Das Metaverse ist aber ein wichtiges Thema für die Tech-Branche aus dem Silicon Valley geworden und Apple will da direkt zu Beginn mitmischen. Viel spannender als die Hardware finde ich aber, was Apple für die neue Software geplant hat.

HTC zeigt die Vive Flow: Eine neue VR-Brille „für Wellness“

Vive Flow Meditation

Die HTC Vive Flow ist offiziell und kann ab sofort für 549 Euro in Deutschland bei HTC direkt vorbestellt werden. Ein konkretes Datum für den Marktstart gibt es im Moment noch nicht, die VR-Brille soll aber „ab November“ bei uns…15. Oktober 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.