Apple plant wohl für 2022 einen Blick in die AR/VR-Zukunft

Apple Event September 2021 Header

Apple soll an zwei Projekten im Bereich AR/VR arbeiten. Einmal einem Headset, was als Erstes kommt, und dann einer leichten Brille, die aber noch etwas dauern wird.

Apple-Headset soll 2022 gezeigt werden

Laut Mark Gurman soll das Headset kommendes Jahr „enthüllt“ werden und er ist der Meinung, dass es ein teures Produkt wird. In einer etwas älteren Meldung war mal von um die 3.000 Dollar die Rede, das wäre also definitiv kein Schnäppchen.

Im Oktober haben wir erfahren, dass Apple wohl einen Release für Anfang 2023 anpeilt. Demnach wäre es durchaus möglich, dass wir das erste Headset erstmals auf der WWDC 2022 im Sommer sehen werden. Dann können die Entwickler an Apps und Spielen arbeiten – so ging Apple u.a. auch bei der Apple Watch vor.

Apple soll mit diesem ersten Schritt eine Mischung aus AR und VR anpeilen, ähnlich wie bei Microsoft spricht Mark Gurman von der „Mixed Reality“. Die kommende Brille soll ein reines AR-Gerät werden, doch mit diesem Headset wird man mehr machen können. Angeblich soll der Fokus von Apple auch auf Spielen liegen.

Headsets und Brillen mit AR/VR-Funktionen sind nicht neu, aber es ist doch immer wieder spannend, wenn Apple den Markt betritt. Immerhin schaut man sich oft an, was es gibt, und wählt dann einen neuen und eigenen Ansatz für den Einstieg.

Beats Fit Pro: Apple zeigt neuen Sport-Kopfhörer

Beats Fit Pro Header

Apple hat heute einen neuen In-Ear-Kopfhörer vorgestellt, der sich speziell an Sportler (aber nicht nur) richtet, denn er kommt mit Wing-Tips (sind fest integriert) und die sollen für einen besonders guten Halt sorgen. Man nutzt jedoch nicht das AirPods-Branding, sondern…1. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.