Apple iOS 14 macht seit Februar die Runde

Apple Iphone Se 2020

Wir haben hier in den letzten Monaten einige Leaks rund um iOS 14 gesehen und die Hochphase startete Anfang März. Das war kein Zufall, denn angeblich macht eine interne Version von iOS 14 schon seit Februar die Runde im Netz.

Apple iPhone 11 mit iOS 14 aus China

Bei Vice hat man mal ein bisschen geforscht und mit einigen Nutzern aus der Jailbreak-Community gesprochen. Dort gibt es das Gerücht, dass jemand ein iPhone 11 aus China für viel Geld erworben hat, auf dem iOS 14 installiert war.

Dieses iPhone wurde genutzt, um eine frühe Version von iOS 14 zu extrahieren und diese wurde danach in der Szene genau untersucht. Das Problem an einer internen Version: Sie enthielt Features, die Apple selbst auf der WWDC 2020 im Juni nicht zeigen und auch nicht in die öffentliche Beta von iOS 14 packen wird.

Einige Funktionen, wie die der Apple Watch Series 6, sind nämlich erst für Herbst und die finale Version von iOS 14 gedacht. Man muss aber auch dazu sagen, dass diese Version von iOS 14 noch weit von einem finalen Status entfernt ist, denn sie stammt von Dezember 2019 und da hat sich sicher viel verändert.

So einen Leak gab es noch nicht

Es ist unklar, wie man an diese Version von iOS 14 kommt, aber womöglich wird sie zum Kauf angeboten. Es stellt sich die Frage, ob 9TO5Mac, die zahlreiche Leaks veröffentlicht haben, dieser Version erworben hat. Apple kennt den Leak und ich vermute, dass es untersucht wird, da das bisher noch nicht passiert ist.

Diese iPhones mit interner Software sind übrigens keine legalen Geräte, sie werden in China geklaut und dann für viel Geld auf dem Schwarzmarkt verkauft. In der Jailbreak-Community bezeichnet man diesen Leak übrigens als „wild“, denn das ist bisher noch nicht passiert und einige nehmen auch Abstand davon.

Apple AirPods Studio: Produktion soll bald anlaufen

Apple Beats Headphone Header

Apple plant einen Over-Ear-Kopfhörer und wir werden wohl keine neue Version der Beats Studio mehr sehen. Stattdessen sollen AirPods Studio von Apple selbst in Planung sein. Der Kopfhörer stand schon öfter im Raum, soll jetzt aber 2020 auf den Markt…19. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.