Apple: Erste iPads und MacBooks ab 2022 mit OLED-Displays?

Macbook Pro Front

Aktuell macht eine Meldung die Runde, dass Apple kommendes Jahr zu OLED-Displays bei den iPads und beim MacBook Pro wechseln soll. Die Sache ist nur die: Das klingt nicht nach Apple und die Quelle ist nicht immer zuverlässig. Da uns aber zwei Tipps erreichten, wollen wir das Gerücht hier ganz kurz einordnen.

Apple: Erst Mini-LEDs, dann direkt OLED?

Die Quelle ist DigiTimes, die wir in der Regel ignorieren, da sie oft nur Gerüchte, die bereits die Runde machen, aufgreifen und erneut verbreiten. In diesem Fall gibt es aber eine eigene Aussage, und zwar hat man wohl erfahren, dass Apple ab 2021 bei den iPads und MacBooks bereits erste OLED-Modelle zeigen möchte.

Es soll mit einem knapp 11 Zoll großen iPad starten, das knapp 13 Zoll große iPad könnte den Schritt ebenfalls gehen und das große MacBook Pro (mit 16 Zoll) ist ebenfalls im Gespräch. Mit Blick auf die aktuelle Displaytechnologie ist das ein logischer Schritt, denn hier kann Apple nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten.

Apple Ipad Air 4 2020 Hand Display

Die Sache ist nur die: Apple soll in diesem Jahr den Schritt zu Mini-LEDs machen, und zwar beim großen iPad Pro und bei den Pro-Modellen der MacBook-Reihe. Da wäre es doch irgendwie unlogisch, wenn man ein Jahr später schon wieder zu einer anderen Technologie wechselt. Das würde jedenfalls nicht zu Apple passen.

Apple ist dafür bekannt, dass man so einen Schritt nur selten macht und es dann lange durchzieht, weil man langfristige Verträge mit den Partnern macht. Laut DigiTimes sollen die Produkte jedoch koexistieren, Apple möchte angeblich einige Modelle mit OLED und andere mit der Mini-LED-Technologie ausstatten.

Apple: Kleines iPad Pro mit OLED-Display?

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, wäre ein OLED-Display für das 11 Zoll große iPad Pro. Denn die aktuellen Gerüchte deuten darauf hin, dass nur das 13 Zoll große iPad Pro die Mini-LEDs bekommt und somit würde eine Lücke zwischen den Pro-Modellen entstehen, die Apple mit einem OLED-Panel ausgleichen kann.

Apple Ipad Pro 2020 Magic Keyboard Tisch

Wir wissen dank Samsung, dass es sehr gute OLED-Panels mit 120 Hz in dieser Größe gibt, allerdings dürften die sehr teuer im Einkauf sein. Und Apple ist schon beim iPhone Pro von Samsung Display abhängig, da wird man sich vermutlich nicht gerne noch bei den iPads in eine Abhängigkeit von Samsung begeben.

Natürlich wäre es schön, wenn das iPad Pro das OLED-Panel von Samsung mit 120 Hz bekommt und DigiTimes ist mit der Behauptung nicht komplett alleine, aber ich wäre bei dieser Meldung skeptisch. Warten wir ab, was die bekannten Quellen wie Mark Gurman und Ming-Chi Kuo in den kommenden Monaten sagen werden.

Video: Das Apple iPad Pro 2021

Verwirrung um neues Apple iPad mini

Apple Ipad Air 4 2020 Hand Display

Apple dürfte für 2021 ein neues iPad mini geplant haben, das hat der zuverlässige Ming-Chi Kuo schon 2020 behauptet und seine Aussagen sind verlässlich. Doch die Gerüchteküche ist sich seit dem uneinig, was uns hier wirklich erwarten wird. Apple iPad…3. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.