Apple iPhone: Tim Cook konnte viele Android-Nutzer überzeugen

Samsung Galaxy S22 Apple Iphone 13 Pro

Der Markt für Smartphones ist gesättigt, daher liegt der Fokus mittlerweile auf dem Wechsel der Plattform. Google möchte alle von Android überzeugen und Apple will Android-Nutzer zum iPhone locken. Und das gelingt ihnen derzeit auch sehr gut.

Das iPhone ist beliebt bei Android-Nutzern

Apple verkündete letzte Woche ein Rekordquartal und Tim Cook sprach beim iPhone 13 von einem „starken“ Jahr. Kommt für uns nicht überraschend, denn vor allem die aktuelle Pro-Generation von Apple kommt anscheinend sehr gut an.

Sie überzeugt aber nicht nur aktuelle iPhone-Nutzer, laut Tim Cook feierte man auch einen Rekord bei den „Wechslern“. Die Zahl der Nutzer, die vorher Android genutzt und sich ein iPhone gekauft hat, ist im zweistelligen Bereich gewachsen.

Apple Iphone Samsung Galaxy Kamera Header

Apple wird zwar immer unabhängiger vom iPhone, es ist aber weiterhin die große Cashcow des Unternehmens. Und ein Wachstum von 5 Prozent ist etwas, womit auch Tim Cook nicht gerechnet hat, die Prognosen bei Apple waren geringer.

Der Vorteil von Apple: Man ist mittlerweile sehr gut daran, um Nutzer im Ökosystem zu halten. Apple Watch, iCloud, Apple Arcade, man hat das Ökosystem ausgebaut und diese Nutzer wechseln vielleicht nicht mehr so schnell zu Android zurück.

Das iPhone 14 Pro wird eine „rundere“ Sache

Apple Iphone 14 Pro Mockup Loch

Wir haben in den letzten Tagen und Wochen zahlreiche Renderbilder der neuen iPhone-Generation gesehen, denn die mutmaßlichen CAD-Zeichnungen sind jetzt schon häufiger aufgetaucht. Komplett neue Details haben wir heute also nicht. Apple iPhone 14 Pro: Die Details im Blick Allerdings…22. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Andreas 🪴

    „ Kommt für uns nicht überraschend, denn vor allem die aktuelle Pro-Generation von Apple kommt anscheinend sehr gut an.“
    Ihr begründet eure Meinung also mit demselben Argument, dass Cook hat: die Verkaufszahlen

  2. Felix 🏆

    Kein Wunder. Etwas vergleichbares zum Apple Ökosystem hab ich bei Android bisher nicht gesehen. Kostet zwar leider alles gutes Geld, wobei das iPad 2021 und MacBook Air M1 ein gutes P/L Verhältnis haben. Und im Zusammenspiel mit iPhone, Apple Watch und AirPods (und AirTags) ist das eine runde Sache für mich.

    1. Keks mit Ecke ☀️

      Ich finde das Samsung Ökosystem super, habe damit keine Probleme Produkte (auch Haushaltsgeräte) miteinander zu vernetzen. Die Connection mit dem Windowsrechner (Dell) ist jetzt nicht so smooth wie bei Apple, aber auch kein Hinderniss. Konnte mit einer App geregelt werden.

  3. max 🏆

    Ja das Apple Ökosystem ist einfach perfekt. Alles zusammen perfekt aufeinander abgestimmt. Das kann bisher noch keiner von den Android Herstellern. Aber ein negativ Punkt ist der Preis bei iPhones. Das kann sich nicht jeder leisten.

    1. Shinguz 👋

      Putzig, dass das Preis-Argument in der Diskussion immer mal wieder genannt wird.
      Ich stand Apple bis vor ein paar Jahren auch noch sehr ablehnend gegenüber, auch weil ein iPhone eben mehrere Hunderter mehr kostete als vergleichbare Androiden. Das war aber auch in einer Zeit, in der es noch LG, HTC etc. als relevante Anbieter gab. Heute haben wir abseits von Samsung hauptsächlich chinesische Hersteller, die für ihre Flaggschiffe mittlerweile ähnliche, bisweilen sogar noch höhere Preise als Cupertino aufrufen – leider ohne eine konkurrenzfähige Update-Politik.
      Da ist Apple nach wie vor der Goldstandard, für das SE meiner Frau (2016) gab es bis einschließlich dieses Jahres noch Updates, das relativiert den Anschaffungspreis enorm, ganz zu schweigen von dem wesentlich höheren Wiederverkaufswert der gebrauchten Geräte…
      Ich freue mich jedes Mal wie ein Schnitzel, wenn ich darüber nachdenke, wie nahtlos mein gesamtes Setup mit Apple funktioniert; den Grad an höchster Synchronisation konnte ich mit Android nie erreichen.
      Aber das ist nur meine bescheidene Perspektive, ich möchte niemandem sein heißgeliebtes Googlegerät madig reden! 😊

      1. KaaaFuuuKooo ☀️

        Kann ich definitiv so unterstreichen!
        Wenn ich Nichts von Apple kaufen würde, käme bei mir wohl aus dem Android-Lager nur noch Sony Xperia (die ähnlich wenige Geräte wie Apple auf den Markt bringen, dafür aber extrem hochwertige) oder eben Google selbst mit den Pixeln in Frage.
        Die ganzen anderen Hersteller mit ihren Gerätefluten feiere ich keineswegs und es kennt sich auch kaum einer aus, selbst Technikbegeisterte.
        Man hat bei Sony zwar nicht das Ökosystem (außer deren PlayStation, Kopfhörer et cetera), jedoch die Möglichkeit mit einem Microsoft Surface Gerät oder eben Windows PC und einer Smartwatch von fitbit, Garmin und Co. aufzustocken respektive zu komplementieren.

  4. Christian 👋

    Also nach dem Pixel 6 Pro bin ich jetzt beim iPhone 13 Pro Max und ich bereue nur nicht direkt das iPhone gekauft zu haben.
    Also ich muss sagen, Google hat mich einfach nur enttäuscht und ich werde auch kein Pixel mehr kaufen, das wars, ich bin durch mit Android und Google.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.